Nachwuchsteller für Anton Temme

Loke Sommer erhält den Dr. Rossen-Ehrenteller

veröffentlicht am

Einmal mehr wurde der Dr. Rossen-Teller vom KLV Flensburg vergeben. In diesem Jahr dürfen sich Loke Sommer und Anton Temme (beide LK Weiche Flensburg) über den Preis freuen.

Flensburg – Auch in diesem Jahr war die Ehrung herausragender Athleten der zentrale Tagesordnungspunkt auf dem Verbandstag des Kreisleichtathletikverbandes (KLV) Flensburg, zu dem der Vorsitzende Georg Ulrich Hamann die KLV-Vereinsvertreter und zahlreiche Gäste im Versammlungssaal der Jugendherberge Flensburg begrüßen durfte.

Zu ehren gab es jede Menge, denn 2022 war ein Rekordjahr für die Flensburger Leichtathletik. In der Bestenliste des Landesverbandes gab es insgesamt 417 Top-10-Einträge, davon 172 Top-3-Ergebnisse und 71 Jahresbestleistungen. Mehr als 40 Landesmeistertitel gingen an den KLV. Auch bei den Norddeutschen Meisterschaften (NDM) waren Flensburger erfolgreich: Tjark Schult (U16) wurde Erster über 300m Hürden, und die 4x100m Staffel der Männer in der Besetzung Florian Walther, Loke Sommer, Anton Temme, Fynn-Niklas Leibel Zweiter.

Loke Sommer der herausragende Athlet 2022

Herausragender Athlet in 2022 war Mehrkämpfer Loke Sommer vom LK Weiche, der dank seiner Leistungen in den Bundeskader berufen wurde und bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Halle (Saale) mit 6.895 Punkten nicht nur eine neue persönliche Bestleistung aufstellte, sondern sich damit auch die Bronzemedaille sicherte. Für diese Erfolge wurde er mit dem Dr. Rossen-Teller ausgezeichnet.

Anton Temme hat sich in den letzten Jahren neben seiner erfolgreichen Laufbahn als Athlet auch immer stärker im LK Weiche (2. Vorsitzender) und im KLV (Posten „Breitensport- und Mitgliederbetreuung“ ) engagiert und sich bei der Planung und Organisation vieler Veranstaltungen, gerade im Jugendbereich eingebracht. Dafür erhielt er den Nachwuchsteller für jugendliches Engagement.

Erfreuliche Entwicklung bei den Masters

Eine sehr erfreuliche Entwicklung haben die Masters des LK Weiche genommen. Neben zahlreichen ersten Plätzen in der Landesbestenliste waren sie auch überregional erfolgreich. Jens Babig holte bei den NDM der Senioren Gold im Hochsprung, Silber über 100m und Bronze über 200m. Außerdem traten gleich drei Athleten bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Erding an und warteten mit starken Ergebnissen auf. Während Angela Heyer (W55) im Speerwurf als Vierte noch knapp die Medaillenränge verpasste, holte Claudia Reese (W45) in derselben Disziplin mit persönlicher Bestleistung Bronze, und Jens Babig (M40) wurde im Hochsprung sogar Deutscher Meister. Dazu kamen noch ein fünfter Platz von Reese über 400m und ein sechster Platz von Babig über 200m.

Stadionsanierung sorgt für Einschränkungen

Der Ausblick des KLV-Vorsitzenden für das Jahr 2023 fiel leider verhalten aus, denn auf Grund der Stadionsanierung und des erbärmlichen Zustandes der anderen Sportstätten stehen den Leichtathleten in Flensburg bis zum Herbst nur sehr eingeschränkte Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung. Wettkämpfe werden daher notgedrungen entweder nur in sehr kleinem Rahmen stattfinden, oder aber ins nordfriesische Bredstedt verlegt werden müssen, wo auch Trainingseinheiten für die Kaderathleten stattfinden werden. Und steigende Kosten bei der Ausrichtung von Kreismeisterschaften erforderten eine moderate Anpassung der Startbeiträge. Positiv konnte Hamann aber auf die erfolgreiche Ausbildung neuer Kampfrichter und die sehr ausgeprägte Hilfsbereitschaft und das große Engagement bei der Betreuung und Unterstützung von Wettkämpfen verweisen. (Dirk Billerbeck)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Loke Sommer mit großem Vorsprung zu Gold

Spannend ging es bei den Mehrkampfmeisterschaften im Hamburger Glaspalast zu. Während Loke Sommer souverän Gold holte, erkämpfte sich Anton Temme in einem packenden Duell Silber. 

Zweifache DM-Norm für Annike Rohlff

Gleich drei Medaillen gab es bei Norddeutscher Meisterschaft für den LK Weiche Flensburg zu feiern. Dabei erfüllte Annike Rohlff gleich zweifach die DM-Norm.

Leichtathletischer Landesstützpunkt Nord startet in die zweite Saison

Leistungssport bedarf adäquate Rahmenbedingungen und Strukturen.

Packende Duelle bei den Kreismeisterschaften

Spitzen Leistungen gab es bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Kreise Flensburg und Schleswig-Flensburg zu sehen.