Spannung bei den Mehrkampfmeisterschaften

Loke Sommer mit großem Vorsprung zu Gold

veröffentlicht am

Spannend ging es bei den Mehrkampfmeisterschaften im Hamburger Glaspalast zu. Während Loke Sommer souverän Gold holte, erkämpfte sich Anton Temme in einem packenden Duell Silber. 

Hamburg– Bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf konnten die Flensburger Athleten sich in guter Form zeigen. Loke Sommer ließ nach dem sechsten Platz bei Deutschen Meisterschaft in heimischer Halle nichts anbrennen. Er entschied seinen Siebenkampf der U20 mit über 1500 Punkten Vorsprung für sich. 4894 Punkte standen am Ende bei einem soliden Mehrkampf zubuche, in dem er in allen Disziplinen konstant blieb, ihm aber nach eigener Aussage noch die Frische fehlte (60m in 7,28sec, Weitsprung 6,48m, Kugel 12,90m, Hoch 1,76m, 60mHürden 8,59sec, Stabhoch 3,80m und 1000m in 2:50,45min).

Silber für Anton Temme

Spannend bis zum Ende hingegen war das Duell in der Männerklasse. Zehnkampfroutinier Anton Temme und Sprinter Kasimir Kehrer starteten in einem Feld aus acht Startern. Temme gelang einer starker erster Tag mit 7,79sec über 60m, 6,0ß2m im Weitsprung, 1,76m im Hochsprung und 11,00m im Kugelstoßen. Hiermit setzte sich nur Christian Steffens (AMTV Hamburg) deutlich von ihm ab. Basile Bousquet (Kieler TB) lag 10 Punkte hinter Temme. Am zweiten Tag konnte Anton Temme über die Hürden sich mit 9,17sec um 130 Punkte absetzen, wobei danach die Paradedisziplin Stabhochsprung von Basile folgte. Temme überquerte 3,70m und musste dann abwarten, wie viele Punkte Stabhochsprung-Ass Bousquet holte. Dieser blieb mit 4,00m deutlich hinter seinem Vermögen und so wurde die Hoffnung von Temme auf die Silbermedaille immer größer. Im abschließenden 1000m-Rennen musste Temme nur an dem zurückliegenden dranbleiben und gewann mit 34 Punkten Vorsprung bei insgesamt 4249 Punkten die erhoffte Silbermedaille. Kasimir Kehrer wurde mit 3613 Punkten Vierter.

Weitere Ergebnisse

Wurfspezialist Jorge Reitz ließ sich von den Anforderungen des Siebenkampfes ebenfalls nicht abschrecken und zeigte einen guten Mehrkampf: In seinem ersten Jahr in der U18 wurde er mit 3187 Punkten Zehnter. Beste Leistungen war das Kugelstoßen mit 11,96m, der Hürdensprint in 9,63sec und starke 2,90m im Stabhochsprung. Torben Gaude wurde Vierzehnter.

Bei den Damen starten in der U20 Fabienne Sellmer (2183 Punkte) und wurde Fünfte. In der U18 ging Lauftalent Mina Ullmann an den Start (2432 Punkte, 11.Platz) und Allrounderin Julia Denisova wurde mit 2406 Punkten in der Frauenklasse Elfte.

Trainer Jan Dreier zeigte sich zufrieden: „Die Athleten konnten sich in den starken Feldern gut behaupten. Besonders freue ich mich für Anton, der nach einem Jahr von instabilen Leistungen wieder auf Kurs ist und seine Leistung auch unter Druck abrufen kann.” (jdr)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

U20-Europameister Amadeus Gräber zu Gast beim 1. Marktplatzspringen in Flensburg

Am 4. Mai findet ein Marktplatzspringen mit dem LK Weiche Flensburg und besonderen Gästen statt. So wird unter anderem Amadeus Gräber, der amtierende Europameister im Zehnkampf der U20, mit dabei sein. 

LK Weiche Flensburg: Trainingsfreizeit als Startschuss für die Sommersaison

Traditionell haben sich die Athleten vom LK Weiche Flensburg in Wiemersdorf fit für die Saison gemacht. 

LK Weiche Flensburg beendet erfolgreiche Hallensaison

Vom Deutschen Meistertitel bis hin zu Sprüngen dicht unters Hallendach: Flensburgs Leichtathleten beenden eine erfolgreiche Hallensaison.

Start frei für den 13. Stadtwerke-Flensburg-Lauf

Die Teilnehmerzahlen bei den klassischen Sportveranstaltungen steigen wieder. Auch für den Stadtwerke-Flensburg-Lauf 2024 sieht es gut aus.