Anzeige

Schwierige Phase überstanden

Ludwig Kiefer im Interview: Vorfreude, dass es wieder los geht

Tarp – Mit seiner Triple Events GbR ist Ludwig Kiefer von der Pandemie hart getroffen. Wir haben mit dem Veranstalter gesprochen, der am 24. Oktober den 10. Flensburger Stadtwerke-Lauf nachholen wird.

Als Veranstalter zahlreicher Triathlon- und Laufveranstaltungen liegen harte Monate hinter dir. Gab es bei dir einen Zeitpunkt, an dem du ans Aufgeben gedacht hast?
Ja, den gab es tatsächlich. Nicht in den ersten 7 Monaten doch nach dem Jahreswechsel 2020/21 kam dieser Gedanken doch öfters.

Gab es in dieser Zeit auch positive Signale der Sponsoren, dass sie dir die Treue halten?
Es gab viele positive Signale seitens der Sponsoren, aber auch der Sportler. Die Teilnehmer haben zu großen Teilen auf die Rückerstattung ihrer Startgebühren verzichtet, obwohl sie darauf einen Rechtsanspruch hatten. Auch Sponsoren verzichteten auf die Rückerstattung ihrer Unterstützung.

Besonders die Veranstaltungsbranche wurde durch die Pandemie hart getroffen. Konntest du Hilfen vom Staat in Anspruch nehmen?
Die Branche ist immer noch hart betroffen. So haben wir von Triple Events GbR 2020 einen Einnahmeverlust von über 80% gehabt. Auch 2021 haben wir erst eine Veranstaltung durchführen können. Unterstützung von staatlicher Seite gab es nur minimal, da sich diese Hilfen in der Regel nur nach der Höhe der Ausgaben richteten. Da sind wir seit Anfang an sparsam gewesen, Büro im eigenen Haus und nur ein Materiallager auf Mietbasis.

Was hat dich dazu bewogen weiterzumachen?
Weil mir Herausforderungen immer Spaß machen. Mein Motto bei Triple Events GbR war und ist „wir machen so lange Veranstaltungen, wie es auch Spaß macht“. Das heißt ja nicht, dass die Organisation und Durchführung nicht anstrengend ist, doch letztendlich freut man sich auf Gespräche während der Veranstaltung und gutes Feedback danach.

Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen hattest du den Mut und das Glück, dass der Wanderup Triathlon sowohl 2020 als auch in diesem Jahr stattfinden konnte. Wie aufwendig war die Durchführung der die beiden Veranstaltungen?
Wanderup 2020 war der Hammer. Nur getrieben von dem Gedanken, dass es nicht sein kann, dass die Bundesliga spielt und kein Triathlon stattfindet. Wir mussten die komplette Veranstaltung verändern, alles in Einbahnstraßen-Wege. Alles mit dem Gedanken, dass es von heute auf morgen gestrichen werde könnte. Nach diesem Stress konnte mir auch das „Sauwetter“ am Wettkampftag nichts mehr anhaben. Toll war die Resonanz der Sportler, die sich total gefreut haben, dass es den Triathlon gibt. Die Teilnehmer kamen auch aus ganz Deutschland. So konnten wir In diesem Jahr an den Erfahrungen des letzte Jahres zehren.

Du hattest allen Teilnehmern zugesichert, dass 100% des Startgeldes zurückgezahlt wird, falls die Veranstaltung doch nicht hätte stattfinden können. Gilt dieses Versprechen auch für die Zukunft?
Dieses Versprechen gilt während der gesamten Pandemie. Als Unternehmer kann man nicht das ganze Risiko auf seine „Kunden“ abwälzen. Unser Ziel ist und wird es auch bleiben, gute bezahlbare Sportveranstaltungen zu machen. Und wenn wir das, aus welchen Gründen auch immer, nicht hinbekommen, kann ich die Sportler nicht dafür haftbar machen. So ist übrigens auch die Rechtsprechung bei der Pandemie. Und wenn ich dann sehe wie einige meiner Veranstaltungskollegen sich das einfach gemacht haben, das ärgert einen schon.

Der 10. Flensburger Stadtwerke-Lauf musste letztes Jahr ausfallen, in diesem Jahr wurde er auf den 24. Oktober verschoben.
Wir freuen uns auf den 24. Oktober. Die Resonanz ist schon groß und man merkt die Vorfreude, dass es wieder los geht.

In Oeversee soll in diesem Jahr auch noch der Silvesterlauf folgen. Wie groß ist die Zuversicht bei dir, dass auch diese Veranstaltung durchgeführt werden darf?
Der Lauf findet am 31.12. statt. Die Onlineanmeldung wird ab 1.11. freigeschaltet. Die Zuversicht ist natürlich da, wenn nicht greift wieder die 100% Regel.

Du bist auch Veranstalter des Campus Triathlon. Wird es hier 2022 eine Fortsetzung geben?
Wir sind schon in Gesprächen mit Sponsoren und werden auch den Termin 1. Mai bei der Schleswig-Holsteinischen Triathlon Union anmelden. Übrigens sind wir bei jeder unserer Veranstaltung offen für Sponsoren oder Unterstützer. (msc)


Dieses Interview erschien zuerst in unserer Printausgabe September/Oktober 2021




Anzeige

Imageclip 2021

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?