- Anzeige -
Mo, 19. April 2021
- Anzeige -

Wann gelingt der Sprung in die Oberliga?

Möglicher Satrup-Aufstieg: „Wir würden die Herausforderung annehmen“

Nochmal lesen

Satrup – Während bei Ligakonkurrent IF Stjernen Flensborg einiges los ist, kommt man beim TSV Nordmark Satrup ganz entspannt durch die Corona-Krise. In den vergangenen Jahren hat man sich gut aufgestellt und sich stets auf und neben dem Platz verstärkt.
Als einzige Mannschaft in der Landesliga Schleswig hat die Mannschaft von Trainer Bernd Hansen eine weiße Weste, konnte alle fünf absolvierten Spiele gewinnen und steht mit 15 Punkten glänzend dar.

Zusammen mit dem TuS Rotenhof gilt man als Meisterschaftsfavorit. Und auch beim Vorstand hat man sich bereits Gedanken für den Fall der Fälle gemacht.
„Falls wir uns sportlich für die Oberliga qualifizieren sollten, würden wir die Herausforderung annehmen und die Voraussetzungen dafür schaffen. Aber wir wissen ja gar nicht wie es weitergeht“, sagt Ligamanager Michael Bröer.
So ist die Oberliga aktuell noch kein Thema für den TSV, denn auch ein Abbruch der Saison ohne Wertung wäre denkbar.

Ein Abbruch macht jetzt keinen Sinn

Für den TSV Nordmark Satrup wäre dies die denkbar schlechteste Variante. „Für uns wäre das natürlich sehr schade, da wir aktuell die erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte haben.“ In den Augen des Ligamanagers wäre ein kurzfristiger Abbruch viel zu früh. „Für mich persönlich wäre das purer Aktionismus. Keiner weiß, wann es weitergeht. Ich bin der Meinung, dass man nicht vier Wochen braucht, um sich vorzubereiten. Jeder, der einigermaßen vernünftig ist, macht Home-Training und gibt den Spielern Trainingspläne für zu Hause mit. Natürlich ist das nicht das gleiche, als ob man auf dem Platz steht, aber man kann sich auch individuell fit halten. Falls es im April wieder los gehen sollte, kann man doch immer noch bis zum Juni genug Spiele austragen, um dann eine Hinrunde fertig zu spielen. Man kann ja dann immer noch jeder Zeit die Saison abbrechen, warum sollte man das jetzt schon machen?“
Michael Bröer macht aber auch deutlich, dass die Gesundheit aller Vorrang hat.

Kader-Planungen für die neue Saison fast abgeschlossen

Doch auch bei einem Abbruch ohne Wertung, würde der TSV Nordmark Satrup in der Saison 2021/22 wieder angreifen, gut aufgestellt ist man. „Wir sind ganz weit fortgeschritten mit den Planungen zur neuen Saison. Das Trainerteam mit Bernd Hansen, Sönke Müller und Lars Meyer bleibt bestehen und auch die Mannschaft bleibt so gut wie zusammen“, erklärt Bröer und verweist nur auf mögliche unvorhersehbare Abgänge, die Berufs- oder Studienbedingt zustande kommen könnten. „Sonst haben alle zugesagt. Und vielleicht stößt ja der ein oder andere Spieler noch zu uns.“ (msc)


Dieser Beitrag erschien zuerst in der “Sport Woche




- Advertisement -
- Advertisement -

Aktuell

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?