Alice Vogler unterstützt die A- und B-Jugend

Neue Co-Trainerin mit viel Erfahrung beim Handewitter SV

veröffentlicht am

Mit Alice Vogler kam vor einigen Monaten ein neues Gesicht zum Handewitter SV. Sie unterstützt als Co-Trainerin Peer Linde und Svea Lundelius in der A- und B-Jugend. 

Handewitt – Neben ihrem Engagement beim Handewitter SV ist die A-Lizenz-Inhaberin derzeit als Landesauswahl-Trainerin für den Schleswig-Holsteinischen Handballverband tätig. Vorher war Vogler unter anderem Jugendkoordinatorin und Trainerin der Profimannschaft von Borussia Dortmund und hat auch schon Herren-Teams trainiert. Seit 20 Jahren ist Alice zudem im Lehrwesen tätig und bildet C- und B-Lizenztrainer aus. Als aktive Spielerin lief die gebürtige Flensburgerin für den TSV Nord Harrislee, für das Bundesliga-Team der HSG Blomberg-Lippe, für Teutonia Riemke sowie für den dänischen Erstligisten SønderjyskE auf.

“Mache nur noch Sachen, auf die ich Lust habe”

„Inzwischen mache ich nur noch Sachen, auf die ich Lust habe“, so Vogler. Und wer die 44-Jährige in der Halle bei der Arbeit mit unseren A- und B-Jugendlichen beobachtet, wird unschwer erkennen, dass ihr die die Arbeit mit den Handewitter Talenten großen Spaß bereitet. „Ich nehme bei den Mädels unheimlich große Motivation wahr“, beschreibt Vogler. „Die haben ja Schule, viermal die Woche Training und mit ihren zusätzlichen Einheiten unheimlich volle Tage. Trotzdem sind die immer heiß – das wünscht du dir natürlich als Trainerin.“

Als besonders nimmt die erfahrene Trainerin nach den ersten Wochen in A- und B-Jugend „die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Teams“ wahr. „Die Mädels sind sehr flexibel und vielseitig einsetzbar, können verschiedene Positionen spielen, was auch angesichts der derzeitigen Verletzungssituation sehr wichtig ist. Der Teamgedanke wird hier wirklich gelebt! Das ist für’s Trainingsgeschehen, für das Lernen aber auch vor allem für die Persönlichkeitsentwicklung wesentlich.“

“Eine unglaublich gute Trainerin”

Zweimal in der Woche unterstützt Alice Vogler die Coaches Svea Lundelius-Linde und Peer Linde als Co-Trainerin bei den Trainingseinheiten. Eine konkret festgelegte Aufgabenverteilung gibt es zwischen den Dreien dabei nicht. „Wir besprechen uns jedes Mal neu und teilen die Aufgaben flexibel auf“, erklärt Vogler, „nach dem Training reflektieren wir, was wir gesehen haben. Das ist wertvoll und macht sehr viel Spaß.“

Peer Linde freut sich sehr über den Neuzugang auf der HSV-Trainerbank: „Alice ist sowohl für unser Projekt als auch für Svea und mich ganz, ganz wichtig! Sie ist eine unglaublich gute Trainerin und darüber hinaus auch noch ein toller Mensch mit einer großartigen Familie, die uns alle unterstützt und immer dabei ist. Wir sind unglaublich froh, Alice für uns gewonnen zu haben.“ (pm)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Countdown zum DM-Viertelfinale: wJA vom Handewitter SV in Frankfurt gefordert

Am Sonntag trifft die wJA vom Handewitter SV im Viertelfinale-Hinspiel der Deutschen Meisterschaft auswärts auf den Frankfurter HC. 

Lotta Christiansen mit dem DHB-Team gegen den Europameister

Handballerin Lotta Christiansen vom Handewitter SV steht vor ihren nächsten Länderspielen.

wJB vom Handewitter SV feiert nicht nur die Oberligameisterschaft

Die wJB vom Handewitter SV feiert nicht nur die Oberligameisterschaft, sondern auch die DM-Teilnahme und für die Qualifikation zur neuen wJB-Jugendbundesliga.

wJA vom Handewitter SV verteidigt vorzeitig die Meisterschaft

Mit einem souveränen 44:8 gegen den Tabellenfünften HSG Holstein Kiel/Kronshagen hat die weibliche A-Jugend des Handewitter SV vorzeitig die Meisterschaft in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein verteidigt.