Connect with us

Fußball

Niederlage gegen den Spitzenreiter: SG Nordau verliert beim TuS Rotenhof

Gegen Tabellenführer TuS Rotenhof musste die SG Nordau eine Niederlage einstecken. Nach 90 Minuten stand ein 3:1 Heimsieg für die Rendsburger auf der Uhr.

Published

on

Der TuS Rotenhof konnte jubeln, der Wechsel von Christoph Ruback und das Tor von Marvin Gefke kamen zu spät. Archiv-Fotos: SPEEDPhotos.de

Gegen den unangefochtenen Spitzenreiter der Verbandsliga Nord, den TuS Rotenhof, musste die SG Nordau nach langer Zeit mal wieder eine Niederlage einstecken. Die Rendsburger siegten mit 3:1 (2:0).

Dabei wäre für die SG Nordau durchaus mehr drin gewesen. Nach einer knappen halben Stunde konnte der Favorit in Führung gehen. Nach einem Befreiungsschlag konnte Rotenhof den Ball abfangen, die Abwehr von Nordau überwinden und Lewin Traulsen letztendlich zum 1:0 einschieben.
Kurz vor der Pause konnte der TuS Rotenhof die Führung noch auf 2:0 ausbauen. Nach einer Rotenhof-Flanke ging Volker Hansen mit der Hand zum Ball. Die Folge war ein Strafstoß, den Rune Hardt verwandelte.

Ruback-Wechsel bringt Nordau den Anschluss

Im zweiten Durchlauf erspielte sich der TuS Rotenhof weitere gute Chancen, verpasste es aber den Deckel drauf zu machen. Nach gut 60 Minuten wurde die SG Nordau wieder stärker, fand besser ins Spiel. In der 76. Minute brachte Nordau-Trainer Marvin Kreutzer dann Torgarant Christoph Ruback ins Spiel, der direkt für Gefahr sorgte. Der Torjäger ließ zwei Gegner stehen, steckte durch auf Marvin Gefke, der in der 85. Minute den späten Anschlusstreffer erzielte.  Die Gastgeber ließen sich aber in den Schlussminuten nicht beirren, spielten die Zeit souverän herunter. In der Nachspielzeit fiel nach einer Ecke dann sogar noch das 3:1. Für den TuS traf Sören Schulz. Letztendlich ein verdienter Sieg des Tabellenführers.

Letztes Pflichtspiel am Samstag

Für die SG Nordau steht in diesem Jahr noch ein Spiel auf dem Programm. Im Wettbewerb “Meister der Meister” empfängt die Kreutzer-Elf am Samstag um 13 Uhr den TSV Vineta Audorf.





Advertisement

Beliebt