Connect with us

Fußball

Niederlage gegen Rantrum: Stjernen wartet auf ein Erfolgserlebnis

Auch gegen den TSV Rantrum blieb IF Stjernen Flensborg der erste Saisonsieg verwehrt. Nach schwacher Leistung setzte es eine 1:3 (0:1) Heimpleite für die Mannschaft von Lars Meyer und Thomas Knuth.

Published

on

Lennart Steiner im Spiel gegen Rantrum. Foto: SPEEDPhotos.de

IF Stjernen wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg in der Landesliga Schleswig. Am 4. Spieltag setzte es eine 1:3 (0:1) Heimniederlage gegen den TSV Rantrum.

Die ersten Chancen der Partie gehörten Stjernen, nach einem Einwurf von Ron Hansen köpfte Leon Schweim neben das Tor und kurz darauf hatte Kapitän Lennart Steiner eine gute Möglichkeit. Nach einer Viertelstunde die erste Tormöglichkeit für die Gäste, Marvin Theede prüfte IF-Schlussmann Rico Nommensen. Kurz darauf wieder eine Möglichkeit für Stjernen, einen Kopfball von Rune Möller parierte der Schlussmann des TSV Rantrum. In der 23. Spielminute dann die Riesenchance für den TSV Rantrum durch Theede, doch Pascal Hylla konnte soeben noch auf der Linie klären. Nach einer halben Stunde dann der Führungstreffer für den TSV Rantrum, nach einem verunglückten Rückpass rutschte IF-Keeper Nommensen am Ball vorbei und Ron Reichardt musste nur noch ins leere Tor einschieben.
Kurz darauf die nächste Chance für die Gäste, diesmal parierte Nommensen stark. Auf der anderen Seite verpasste Siebenschuh knapp den Ausgleich.
So ging die Mannschaft von Trainer-Duo Meyer/Knuth mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.

Impressionen vom Spiel

Ausgleich nur von kurze Dauer

Kurz nach Wiederanpfiff der Ausgleichstreffer für die junge Stjernen-Mannschaft. Nach einer Hereingabe von Pascal Hylla stocherte Angreifer Charbel M Kponou den Ball über die Linie. Sieben Minuten später, in der 59. Spielminute, konnten die Gäste aus Rantrum aber wieder in Führung gehen, Ron Reichardt erzielte das Tor. Mitte der zweiten Halbzeit nochmal ein großer Aufreger, Stjernen reklamierte einen Foulelfmeter, der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. In der 84. Spielminute dann die Entscheidung, Rantrum erhöhte auf 3:1.

Am Dienstag geht es im Kreispokal weiter. In der dritten Runde muss der Landesligist beim TSV Großsolt-Freienwill antreten.





Advertisement

Beliebt