Alles für Sport

Zu viele technische Fehler im Angriff

Nordfrauen verlieren Übersicht und Spiel

Die Handballerinnen des TSV Nord Harrislee sind im Heimspiel gegen den HSV Solingen-Gräfrath nicht in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach der 24:29 Niederlage beim SV Werder Bremen am Vorwochenende, musste sich das Team von Olaf Rogge den Westfälinnen mit 26:31 (11:16) beugen.

Harrislee – Nach gutem Start, mit einer umsichtigen Angriffsleistung, führten die Nordfrauen mit 5:3. Die Rückraumachse Madita Jeß und Lotta Woch zündete schnell und so schien das Rogge-Team mit Spielfreude auf der Erfolgsspur. Doch die Gäste waren danach in der Deckung aggressiver und verleiteten so den TSV Nord immer wieder zu Ballverlusten. Die technischen Fehler bei den Gastgeberinnen häuften sich und es war nur Nord-Torhüterin Lea Tiedemann zu verdankten, dass Solingen-Gräfrath nicht weiter als auf sechs Tore davonzog.

Solingen-Gräfrath verdient sich den Sieg

Nach dem 9:15 kamen die Harrisleerinnen gestützt von Tiedemann sogar auf 11:15 heran. Doch in Überzahl leisteten sie sich zwei vermeidbare technische Fehler und mussten so mit einem 11:16 Rückstand in die Kabinen gehen. Kurz nach der Pause schien dann die schnelle Vorentscheidung zu fallen. Erneute Ballverluste führten binnen vier Minuten zu vier Tempogegenstößen und Gegentoren. So fielen die Nordfrauen auf 11:20 zurück. Nach dem 15:23, Mitte des zweiten Durchgangs, zeigten die Gastgeberinnen aber ein großes Kämpferherz. Binnen fünf Minuten gelang ein 4:0 Lauf und mit dem 19:23 durch Madita Jeß ein hoffnungsvoller Anschluss. Als die Rückraumspielerin sechs Minuten vor dem Abpfiff über die zweite Welle gar zum 24:27 einnetzte, schien eine Wende sogar möglich, doch vier Fehlpässe im eigenen Angriff, sorgten für den vorentscheidenden 24:29 Gästevorsprung. Am Ende stand für den TSV Nord Harrislee die Enttäuschung der zweiten Niederlage in Folge.

“Was wir schlecht gemacht haben, hat Solingen gut gemacht”

Nord-Trainer Olaf Rogge sagte nach dem Spiel: “Was wir schlecht gemacht haben, hat Solingen gut gemacht.” Die kämpferische Leistung seiner Mannschaft lobte er. “Leider hat es nicht geklappt. Vor allem in den ersten vier Minuten der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel verloren.” (jös)





AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?