Bei der SG Arensharde

Pflichtaufgabe erfüllt: FC Wiesharde holt ersten Sieg

veröffentlicht am

Der FC Wiesharde konnte am Samstag das Kellerduell bei der SG Arensharde deutlich mit 7:1 (3:0) für sich entscheiden und feiert somit die ersten Punkte.

Schuby – Sieben Spieltage benötigte es für den ersten Sieg der bis dahin punktlosen Handewittern. Dann kam mit der SG Arensharde allerdings auch ein Gegner, den sie schlagen mussten. 

FCW-Trainer Jannik Heitmann durfte sich nicht nur über die ersten Punkte freuen, sondern auch über eine gut gefüllte Auswechselbank. “Ich freu mich, dass ich endlich mal eine Bank hatte, von der wir nachlegen konnten und wo ich mal unangenehme Gespräche führen musste.” 

Yannick Sörensen macht den Anfang

Acht Minuten dauerte es, bis Yannick Sörensen die Handewitter in Führung brachte. Die nächsten Treffer durch Torben Dahsel (36.) und Nicolas Wollesen (46.) ließen allerdings auf sich warten. “Wir kamen total von unserer Idee ab und lassen das Spiel 30 Minuten treiben. Danach werden wir wieder etwas zielstrebiger, aber machen immer noch viel zu wenig aus unseren Spielanteilen.” Aber: “Das Spiel war sehr anstrengend”, erklärte der Coach weiter. Nicht nur die Temperaturen machten beiden Mannschaften zu schaffen, auch ein “katastrophaler Platz mit vielen Löchern”. “Zwei Spieler haben sich verletzt”, ärgerte sich Heitmann. 

Lauritz Kruse setzt den Schlusspunkt

Im zweiten Durchgang konnte Wollesen in der 52. Minute auf 4:0 für die Gäste erhöhen, ehe Spieler-Trainer Alexander Zeh drei Minuten später den Ehrentreffer für die SG Arensharde erzielte. 
In den Schlussminuten konnte der FC Wiesharde das Ergebnis dann noch hochschrauben: Dahsel (78.) und Julian Joel Lechtenfeld erzielten Treffer fünf und sechs. Den Schlusspunkt setzte Lauritz Kruse in der Schlussminute zum 7:1 Erfolg seiner Mannschaft.

“Arensharde hat uns das auch richtig leicht gemacht”

“Wir haben definitiv nicht unseren besten Fußball gespielt, aber Arensharde hat uns das auch richtig leicht gemacht”, gab Jannik Heitmann nach der Partie zu. “Ich freue mich über die Tore und die drei Punkte. Wir haben noch zwei weitere wichtige Spiele vor der Brust. Ich würde das spiel nicht überbewerten, aber gerade für die Spieler sollte es eine Befreiung sein, um auch mal positive Gedanken zuzulassen.”

Für die SG Arensharde (2:47 Tore) dürfte es am kommenden Wochenende bei RB Obere Treene noch bitterer werden. Der FC Wiesharde hingegen will gegen den Tabellenzehnten FSV Wyk-Föhr nachlegen. (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Das letzte Mal Verbandsliga für den FC Wiesharde

Der FC Wiesharde verabschiedet sich mit einer klaren 1:5 Niederlage gegen die SG Mitte NF aus der Verbandsliga Nord.

Klassenerhalt: Büdelsdorfer TSV rettet sich gegen den TSB Flensburg II

Durch einen Sieg gegen den TSB Flensburg II hat der Büdelsdorfer TSV den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord geschafft.

Nico Empen bringt RB Obere Treene den Sieg über die SG Nordau

250 Zuschauer wollten mit Rot Blau Obere Treene das Saisonfinale, die Meisterschaft und Verabschiedungen feiern. Auch für SG Nordau Trainer-Legende Marvin Kreutzer war es das letzte Spiel. 

TSB Flensburg II vermasselt DGF Flensborg das Saisonfinale

Für DGF Flensborg ist die Saison 2023/24 mit einer klaren Niederlage beim TSB Flensburg II zu Ende gegangen. Damit stehen auch Tim Meyer und Marcel Carstensen kurz vor ihrem Karriereende.