Connect with us

Fußball

SG DGF/Stjernen feiert den verdienten Pokalgewinn

Nachdem die SG DGF/Stjernen im vergangenen Jahr noch das Nachsehen im Kreispokalfinale hatte, wurde eine starke Saison in diesem Jahr mit dem Pokalgewinn gekrönt. Eigentlich hätte DGF/Stjernen schon nach 90 Minuten jubeln sollen, doch ein fragwürdiger Elfmeter in der Nachspielzeit machte es nochmal spannend.

Published

on

Die A-Junioren der SG DGF/Stjernen belohnen sich mit dem Gewinn des Kreispokals. Foto: Privat

Großer Jubel bei den A-Junioren der SG DGF/Stjernen. Nach dem erfolgreichen Klassenerhalt in der Oberliga sicherte sich die Mannschaft von Trainer Sven Christiansen den Kreispokal. Im Finale bezwang die SdU-Spielgemeinschaft den TSV Kropp in einem spannenden Spiel im Elfmeterschießen. DGF/Stjernen war von Anpfiff an die dominierende Mannschaft und konnte sich Feldvorteile erspielen. Bereits nach acht Minuten wurde dies belohnt, als Edgar Lagoda das 1:0 für die Christiansen-Elf erzielen konnte. In der Folgezeit ließ die SG DGF/Stjernen nichts anbrennen und kontrollierte das Spielgeschehen. So ging es mit der knappen aber verdienten 1:0 Führung in die Halbzeitpause.

DGF/Stjernen behält im Elfmeterschießen die Nerven

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild wie in den ersten 45 Minuten. Die Überlegenheit konnte DGF/Stjernen aber nicht in Tore umwandeln und so blieb es bei de knappen Führung. Dies wurde in der dritten Minute der Nachspielzeit bestraft, als der Unparteiische einen aus DGF/Stjernen Sicht umstrittenen Elfmeter für den TSV Kropp gab. Samuel Happich ließ sich diese Chance nicht entgehen und schoss seine Mannschaft in die Verlängerung. Auch in der war DGF/Stjernen die aktivere Mannschaft, Tore fielen aber keine. So musste im Elfmeterschießen die Entscheidung fallen. Das hatte das bessere Ende für DGF/Stjernen, Tunay Eken verwandelte den entscheidenen Elfmeter zum 6:5 und ließ die Spielgemeinschaft jubeln.

“Ein hochverdienter Sieg”

„Das war ein hochverdienter Sieg für uns, meine Mannschaft war über 120 Minuten das bessere und reifere Team. Wir haben sehr gut gespielt und es einfach verpasst, frühzeitig den Sack zuzumachen. Auch im Elfmeterschießen waren wir dann abgeklärter. Wir haben das optimale aus der Saison herausgeholt, frühzeitiger Klassenerhalt und Pokalgewinn“, so ein stolzer Sven Christiansen.





Advertisement

Beliebt