Anzeige

Sieg beim IFS-Cup / Abschiedsspiel für Struve

SG Nordau gut gerüstet für die neue Saison

Die SG Nordau ist für die neue Saison 2021/22 gut aufgestellt und konnte dies schon in den ersten Testspielen unter Beweis stellen.

Lindewitt – Die SG Nordau ist ganz stark in die Vorbereitung für die neue Spielzeit gestartet. In einem Freundschaftsspiel bezwang die Mannschaft von Trainer Marvin Kreutzer Oberligist SV Frisia 03 Risum-Lindholm klar mit 7:2. Für den Verbandsligisten trafen Mads Momme Sowada, Volker Hansen, Marvin Gefke (2) und drei Mal Colin Franz.

Am Samstag konnten sich auch die zahlreichen Zuschauer im Engelsby-Centret beim IFS-Cup von der Qualität der Mannschaft überzeugen. Gegen Gastgeber IF Stjernen Flensborg siegte die Kreutzer-Elf mit 5:0. Gegen den passiven TV Grundhof kam man allerdings nicht über ein 1:1 Remis hinaus, das Mini-Turnier konnte die SG Nordau dennoch mit 4 Punkten für sich entscheiden.

Fotos vom IFS-Cup findet ihr hier.

Jascha Nommensen. Foto: TNS Sports

Torwart Jascha Nommensen zurück 

Neben den beiden Rückkehrern Christoph Ruback und Lukas Hackbarth (wir berichteten) ist auch Torwart Jascha Nommensen zur SG Nordau zurückgekehrt. “Mit Jascha bekommen wir einen Torhüter zurück, der durchaus bei Teams in der Landesliga oder Oberliga Stammtorwart sein könnte”, freut sich Marvin Kreutzer über den erfahrenden Rückkehrer, der beim IFS-Cup bereits Bruder Rico Nommensen gegenüber stand. “Jascha bildet mit Jan Asmussen ein starkes Torwartteam, wodurch ein sicherer Rückhalt selbst bei einem Ausfall gesichert ist.”

Nachwuchskräfte aus der A-Jugend

Aus der A-Jugend vom SC Weiche Flensburg 08 wechselt Nils Petersen nach Lindewitt. “Nils ist technisch sehr versiert und im Kopf handlungsschnell”, schätzt Kreutzer die Qualitäten seines jungen Neuzuganges. “Beides gute Eigenschaften, die ihn und uns auf dem Platz nach vorne bringen.”

Auch aus der eigenen A-Jugend kommen mit Tobias Reimer und Felix Kragh zwei junge Nachwuchstalente hoch. “Darüber freuen wir uns sehr”, gibt Marvin Kreutzer zu Protokoll. “Die beiden Defensivspieler haben viel Potential und wir wollen sie schnell an den Herrenbereich heranführen.” 

Abschiedsspiel für Sebastian Struve

Abschied nehmen muss man bei der SG Nordau von Sebastian Struve, der verdiente Spieler wird seine Fußballschuhe nach über 17 Jahren in Lindewitt an den Nagel hängen. Am Samstag (24.07.) wird “Flopi” gebührend verabschiedet. Ab 14 Uhr trifft die SG Nordau im Waldstadion auf “Flopi’s Allstars Team” mit vielen bekannten Gesichtern, die sich von Sebastian Struve verabschieden wollen.

Für Bjarne Fiege geht es Fortbildungsbedient zu seinem alten Verein nach Süderlügum zurück, während Mika Sörensen nach Handewitt zurückkehrt zum FC Wiesharde. 





Anzeige

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?