3:0 Sieg beim PSV Neumünster

TSB Flensburg mit erwachsener Leistung zum zweiten Sieg

veröffentlicht am

Der TSB Flensburg hat den PSV Neumünster die erste Saisonniederlage zugefügt. Am Samstag gewannen die Flensburger vor 124 Zuschauern in Neunmünster im Ergebnis klar mit 3:0 (1:0).

Neumünster – “Das war wieder eine sehr disziplinierte Leistung meiner Mannschaft, das hat mir gut gefallen”, lobte TSB-Trainer Gramoz Kurtaj seine Jungs nach dem zweiten Erfolg in Folge. “Das geht gerade in eine gute Richtung. Die Jungs hören zu, setzen alles um und belohnen sich. Wir waren super effizient.” 

“Mussten eine Druckphase aushalten”

Die Führung für den TSB Flensburg fiel in der 32. Minute, als Timo Carstensen PSV-Torwart Torben Franzenburg überwinden konnte.
“Die frühe Führung half natürlich”, sagte Kurtaj, denn “bis es 2:0 stand war es knapp.” Erst in den Schlussminuten konnten die Flensburger den Sack zu machen. In der 84. Minute kam Carstensen zu seinem zweiten Treffer. Drei Minuten später ließ Nicholas Holtze die mitgereisten Flensburger Fans jubeln. “Es hätte auch 4 oder 5:0 am Ende ausgehen können, aber bis zum 2:0 mussten wir eine Druckphase aushalten und etwas zittern”, erklärt der Coach. “Aber das haben wir sehr erwachsen überstanden und gut gemacht. Das war ein klar verdienter Sieg, so kann es gerne weitergehen.”

Bereits am Mittwoch spielt der TSB Flensburg wieder beim TSV Bordesholm. Auch der SC Weiche Flensburg 08 ist beim Heider SV auswärts gefordert, nachdem am Sonntag der erste Sieg eingefahren werden konnte. (msc)





Mehr zum Thema

SV Frisia 03 Risum-Lindholm ohne Bernd Ingwersen und Dennis Peper

Nach der 0:9 Niederlage beim Heider SV trennen sich die Wege vom SV Frisia 03 Risum-Lindholm und den beiden Trainern Bernd Ingwersen und Dennis Peper.

Standardtor beschert SC Weiche Flensburg 08 die nächste Niederlage

Inter Türkspor Kiel hat nach dem Erfolg gegen den TSB Flensburg nun auch beim SC Weiche Flensburg 08 einen 1:0 (1:0) Sieg gefeiert.

SV Frisia 03 Risum-Lindholm kommt beim Tabellenführer unter die Räder

Dieses Spiel gilt es schnell zu vergessen: Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm kam beim Tabellenführer vom Heider SV komplett unter die Räder.

Favorit Kilia Kiel schockt den TSB Flensburg in Unterzahl

Innerhalb der ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit konnte der FC Kilia Kiel einen 0:1 Pausenrückstand in einen Sieg beim TSB Flensburg umwandeln.