Heimsieg gegen GW Eimsbüttel

TSB-Volleyballer setzen ihre Siegesserie fort

veröffentlicht am

Die Flensburg Seahawks vom TSB Flensburg feierten am Wochenende gegen GW Eimsbüttel ihren sechsten Sieg in Folge. 

Flensburg – Nach vier Auswärtsspielen am Stück spielten die Volleyballer des TSB Flensburgs erstmals in der Rückrunde zu Hause. Nach fünf zuvor gewonnenen Spielen war das Ziel auch in diesem Spiel klar: drei Punkte Zu Gast kam der Tabellenvorletzte GW Eimsbüttel, der jüngst mit einem Sieg gegen den Tabellenführer KTV überraschte, von den Flensburgern in der Hinrunde aber souverän 3:1 geschlagen wurde.

Trotz krankheitsbedingter Ausfälle gingen die Schützlinge von Trainer Gunnar Hansen selbstbewusst in den ersten Satz. In diesen gelang annähernd alles: hoher Aufschlagdruck gepaart mit einer starken Blockarbeit und einer stabilen Abwehr sicherte früh die Flensburger Führung zum Satzgewinn (25:17). In Durchgang Nummer zwei starteten zunächst beide Teams im Gleichschritt, ehe sich Eimsbüttel leicht absetzen konnte. Als Reaktion brachte Hansen mit Luc Thomsen einen frischen Zuspieler in die Partie.

Drei wichtige Punkte

Von nun an gestaltete sich der Satz ausgeglichener. Dennoch ging dieser Satz knapp aber verdient an die Hamburger Gäste (22:25). Es folgte ein hochklassiges Spiel mit offenem Visier: Sehr gute Angriffsaktionen wechselten mit herausragenden Abwehrversuchen. Satz Nummer drei blieb lange Zeit äußerst ausgeglichen bis sich schließlich die TSBer mit 22:20 ein kleines Polster verschaffen konnten, welches sie bis zum Ende des Satzes nicht mehr aus der Hand gaben (25:22). Der vierte Satz verlief nach einer anfänglichen Führung der Flensburger ähnlich ausgeglichen. Am Ende behielt das Flensburger Team die Oberhand und drei wichtige Punkte blieben in der Fördestadt (25:21).

Sönnichsen wird MVP

Besonders der MVP des Spiels Taade Sönnichsen konnte in dieser Endphase aus schwierigen Situationen immer wieder wichtige Punkte erzielen. „Wir haben erneute gezeigt, dass wir gegen einen starken Gegner gut performen können“, zeigte sich Coach Gunnar Hansen äußerst zufrieden mit dem Ergebnis. „Das Aufschlagverhalten und die Blockleistung mit Marvin Holtmann und Ben Urban hat mir heute besonders gut gefallen“,  schiebt er hinterher. Sein Mannschaftskapitän Taade Sönnichsen zeigt sich ebenfalls zufrieden: „Diese Siege geben uns viel Selbstbewusstsein für die kommenden Herausforderungen.“

Schwieriges Pokalspiel am Freitagabend 

Und die kommen am kommenden Wochenende. Zunächst findet am Freitagabend in der Halle des Fördegymnasiums um 20:30 Uhr das Pokalspiel gegen den Tabellenzweiten aus der 3. Liga VSG Lübeck statt bevor dann am Sonnabend der TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof in Flensburg zu Gast ist (Sonnabend 19 Uhr). (gha)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Volleyballer vom TSB Flensburg feiern den Klassenerhalt

Diese Niederlage gegen den Eimsbütteler TV 2 werden die Volleyballer vom TSB Flensburg verkraften, denn durch das knappe...

Zwei Titeltriumphe der Seahawks-Mädels

Ein erfolgreiches Wochenende bei den Landesmeisterschaften liegt hinter den Flensburg Seahawks vom TSB Flensburg. Vor allem die Titel der Mädels sorgten für große Freude.

TSB-Volleyballer holen einen Punkt in Hamburg

Beim TSV Sasel hatten die Seahawks vom TSB Flensburg bereits den Sieg vor Augen gehabt, am Ende reichte...

Siegesserie der Flensburg Seahawks gerissen

Nach zuletzt sechs Siegen in Serie, ist die Siegesserie vom TSB Flensburg im Heimspiel gegen den TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof gerissen.