DHK Flensborg schon gut aufgestellt für die nächste Saison

Die Saison ist für den DHK Flensborg vorzeitig beendet, die Planungen für die Saison 2020/21 laufen hingegen auf Hochtouren. So konnten bereits vier Neuzugänge verkündet werden.

Bereits im Januar wurde die Rückkehr von Marcel Möller bekannt, der schon von 2012 bis 2014 für den DHK Flensborg spielte. Zuletzt spielte er beim VfL Lübeck-Schwartau.

Nach zwei Jahren bei Eintracht Hildesheim kehrt Ole Zakrzewski zurück zum DHK Flensborg. Er war der absolute Wunschkandidat des Vereins, umso mehr wird man sich freuen, dass ein neuer Vertrag über zwei Spielzeiten unterschrieben wurde. Bis 2022 wird Zakrzewski also mindestens wieder in der Idraetshalle zu Hause sein. Bis zu seinem ersten Einsatz wird es allerdings noch etwas dauern, denn in diesen Tagen musste er sich einer Kreuzband-OP unterziehen.

Simon Jürgensen und Tom Landgraf wechseln ebenfalls zum DHK

Vom Juniorteam der SG Flensburg-Handewitt wechselt Simon Jürgensen zum DHK. Im Gegensatz zu Möller und Zakrzewski wird der 21-jährige Linksaußen und Rückraumspieler erstmals beim DHK auflaufen. In der abgebrochenen Saison erwies er sich als zweitbester Torschütze der SG-Youngsters auch als sehr Treffsicher.

Neuzugang Nummer vier ist der 24-jährige Torhüter Tom Landgraf. Er wechselt vom Tabellenführer der 3. Liga Dessau-Roßlauer HV 06 zum SdU-Club. Zuvor spielte er bereits für den TSV Altenholz und THW Kiel. Zudem konnte er 25 Jugend-Länderspiele bestreiten.





AKTUELL