Zweite "Flensburg Fight Gala"

Florian Wildenhof fordert Freddy Kiwitt heraus

veröffentlicht am

Zum zweiten Mal findet am 24. Juni die “Flensburg Fight Gala” in der Sporthalle des Fördegymnasiums statt. Erneut mit dabei: Profi-Boxer Freddy Kiwitt.

Flensburg – Wenn am Samstag, dem 24. Juni, wieder die Fäuste in der Sporthalle des Förde-Gymnasiums fliegen werden wieder alle Blicke auf Freddy Kiwitt gerichtet sein. Er bestreitet den Hauptkampf des Events gegen Florian Wildenhof. 

Veranstalter ist die Fight Academy Flensburg/Unaften, die im November 2022 ihre erste “Fight Gala” erfolgreich veranstalteten. Auch dieses Mal wird den Zuschauern ein Mix aus Amateurboxen, Thai-Boxen und Profisport mit Kämpfern aus Deutschland und Dänemark geboten.

Kiwitt will wieder angreifen

Bei der Auftaktveranstaltung konnte Freddy Kiwitt den Syrer Ali Hasso den Meisterschaftsgürtel des Bundes Deutscher Boxer holen.
Während seiner in England gestarteten Profi-Karriere errang Kiwitt vor der Corona-Pandemie bereits sensationell den Europameister- und Afrikameistertitel im Weltergewicht, verlor ihn jedoch mangels Möglichkeit der Titelverteidigung. Nach dem Umzug in die alte Heimat und dem erfolgreichen Comeback für den Universum-Boxstall ist er nun heiß auf gute Gegner und die Chance, wieder um internationale Titel anzutreten.

Ein Herausforderer auf Augenhöhe?

Mit Florian Wildenhof tritt er nun auf einen Herausforderer, der ein ganz anderes Kaliber ist als zuletzt der deutlich überforderte Hasso. Wildenhof bestritt nach einer erfolgreichen Amateur-Karriere bereits 41 Profi-Boxkämpfe, gewann davon 31, zwölfmal durch Knock out und holte mehrfach heiß umkämpfte Titel. Erst vor einem Monat trat der einundvierzigjährige Münchner auf St. Pauli gegen den dortigen Lokalmatador und Ex-Weltmeister Formella, dem er jedoch in der siebten Runde durch K.O. unterlag. Im Kampf gegen den zweiunddreißigjährigen Kiwitt, der 23 Siege bei drei Niederlagen vorzuweisen hat, dürfte er die letzte große Chance sehen, nochmals den Durchbruch nach ganz oben zu schaffen. Die Zuschauer erwartet also ein echter Kracher auf Augenhöhe: beide Profis sind 1,80 groß und bekannt für ihr Durchhaltevermögen über die volle Distanz.

Karten im Vorverkauf erhältlich

Neben Kiwitt ist auch der Flensburger Profi Dennis Bege wieder mit dabei. Ebenfalls angekündigt: Almir Skrijelj, Haris Dzindo und Edison Demaj. 

Tickets für das Event, das am Samstag , dem 24. Juni bereits ab 13 Uhr mit spannenden Amateurboxkämpfen beginnt, sind u.a.  im Tattoo Studio in der Flensburg Galerie erhältlich. (pm/tns)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Schon wieder: Freddy Kiwitt muss sich auf neuen Gegner einstellen

Einmal mehr muss sich Freddy Kiwitt kurzfristig auf einen neuen  Kontrahent einstellen, wenn es am Freitag, dem 24. November, um die Weltmeisterschaft geht. 

Im Deutschen Haus: Freddy Kiwitt will Weltmeister werden

Am Freitag, 24. November, findet ab 17 Uhr die Fight Gala im Deutschen Haus statt. Freddy Kiwitt kann hier Weltmeister werden.

Schnelle Nummer: Freddy Kiwitt siegt in der dritten Runde

Bei der zweiten "Flensburg Fight Night" in der Sporthalle des Fördegymasiums feierte Freddy Kiwitt seinen 24. Sieg. 

Freddy Kiwitt muss sich kurzfristig auf neuen Gegner einstellen

Eigentlich sollte Boxprofi Freddy Kiwitt am Samstag bei der zweiten "Flensburg Fight Gala" gegen Florian Wildenhof in den Ring steigen, doch erneut muss sich der "Pretty Boy" kurzfristig auf einen neuen Gegner einstellen.