Connect with us

Fußball

IF Stjernen Flensborg kämpft um den Klassenerhalt

Am Wochenende rollt der Ball auch wieder in der Landesliga Schleswig. IF Stjernen Flensborg erwartet zum Auftakt ein Sechs-Punkte-Spiel um den Klassenerhalt, der TSV Nordmark Satrup schnuppert hingegen an den Aufstiegsspielen.

Published

on

Ole Lund von IF Stjernen Flensborg. Foto: SPEEDPhotos.de

Nach einer turbulenten Hinrunde wird die Rückrunde für Landesligist IF Stjernen extrem wichtig. Mit 21 Punkten aus 19 Spielen steht die Mannschaft aktuell auf dem 13. Tabellenplatz, dem Relegationsplatz. Der Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz ist aber nur minimal. Denn der TSV Rantrum, der auf Platz 14 weilt, hat nur einen Punkt weniger als die SdU-Kicker. Aber auch nach oben ist es sehr eng, so hat der MTSV Hohenwestedt nur drei Punkte mehr auf dem Konto, steht aber auf dem 9. Platz der Tabelle.

Großes Manko bei den „Stjernen“ war in der Hinrunde oftmals die fehlende Konstanz. Nach guten Leistungen folgten schwache Auftritte, so rutschte die Mannschaft nach gutem Saisonstart Stück für Stück in den Tabellenkeller. Kurz vor der Winterpause sah sich der Verein gezwungen einen neuen Impuls zu setzen. Ingo Lüthje musste seinen Trainerposten räumen, für ihn kam Thomas Knuth zurück, um mit Lars Meyer das Trainer-Duo zu bilden. Der Trainer-Effekt verpuffte nicht, so verabschiedete sich das Team mit zwei Siegen aus den letzten zwei Spielen in die Winterpause. Beim ersten Spiel nach der Winterpause kommt es gleich zu einem absoluten Sechs-Punkte-Spiel an der Brahmsstraße. Stjernen trifft auf den TSV Rantrum, der 13. trifft auf den 14. der Tabelle. Danach wird es nicht leichter für IF, im Gegenteil. Es geht auswärts zum spielstarken Gettorfer SC, eine Woche später kommt aus der Spitzengruppe der FC Reher/Puls an die Brahmsstraße.

Der TSV Nordmark Satrup im Spiel gegen IF Stjernen Flensborg. Foto: SPEEDPhotos.de

Satrup schnuppert an den Aufstiegsspielen

Beim TSV Nordmark Satrup ist die Gemütslage hingegen eine ganz andere. Nach einer bärenstarken Hinrunde überwinterten die Satruper auf dem 2. Platz der Landesliga Schleswig. Sollte die Mannschaft von Trainer Detlev Hinrichs diesen bis zum Saisonende innehalten, würde man an der Relegation zur Flens-Oberliga teilnehmen. Zum Rückrundenstart beträgt das Polster auf den Tabellendritten drei Punkte. In der Vorbereitung in der Winterpause zeigte sich der TSV früh in guter Verfassung und bezwang den TSB Flensburg in einem Testspiel mit 4:2.

Zum ersten Spieltag nach der Winterpause geht es für Satrup nach Eckernförde, ein Team das ebenfalls in der oberen Tabellenregion mitmischt. Eine Woche später muss der TSV erneut auswärts ran, Gegner ist der BSC Brunsbüttel. Zum ersten Heimspiel des Jahres empfangen die Satruper am 23. März den TSV Altenholz.


Dieser Artikel erschien in unserer Printausgabe März/April 2019




Advertisement
Advertisement

Aktuell

Facebook

Termine

Beliebt

TNS Sports

Kostenfrei
Ansehen