Start in eine große Zukunft: Lotta Heider wechselt zur HSG Bensheim/Auerbach in die 1. Bundesliga

Lotta Heider
Künftig in Rot: Lotta Heider wechselt zu den "Flames". Foto: SPEEDPhotos.de

Nach Merle Carstensen (wechselt zum VfL Oldenburg) hat es mit Lotta Heider die nächste Spielerin vom TSV Nord Harrislee in die 1. Handball Bundesliga der Frauen geschafft. In der nächsten Saison wird die 18-jährige für die HSG Bensheim/Auerbach auflaufen. Die “Flames” stehen aktuell auf Platz 8 der Tabelle.

“Meine Leistungen in der A-Jugend gefielen auch Shorty”

Zur Saison 2018/19 kam Heider Dank der Überzeugungsarbeit von Christian Tönder zum TSV Nord Harrislee, wo sie in der A-Jugend Bundesliga spielte. “Meine Leistungen in der A-Jugend gefielen auch Shorty und er lud mich zum Training bei den Frauen ein”, erinnert sich Lotta Heider. “Die Mannschaft nahm mich so herzlich auf, dass meine Anfangsnervosität sehr schnell verflog. Ich bekam als B-Jugendliche im April 2019 die Spielberechtigung für die Frauen und debütierte im Spiel gegen den TuS Lintfort.” Auch hier konnte Lotta Heider überzeugen, nahm auch an DHB Lehrgängen teil und wurde von Maik Nowak für den U18 Kader nominiert.

“Eine Bestätigung unserer Arbeit”

Stolz ist auch Trainer Peer Linde: “Das ist eine große Sache, da sind Shorty und ich sehr stolz drauf. Das ist auch eine Bestätigung unserer Arbeit, denn sie war ja noch sehr, sehr jung, als sie bei uns angefangen hat.” Als sich die Bundesliga A-Jugend Mannschaft aufgelöst hatte, stand Lotta Heider plötzlich ohne Mannschaft da, doch das Trainer Duo-Linde wollte das Talent unbedingt in ihren Reihen halten. Die Zweifler konnte das Trainer-Duo schnell verstummen lassen. “Sie hat sich toll entwickelt. Sie hatte von Anfang an die Ambitionen diesen professionellen Weg einzuschlagen. Gemeinschaftlich haben wir es geschafft, sie dahin zu entwickeln”, freut sich Peer Linde. “Wir sind zusammen diesen mutigen Schritt gegangen und es hat sich für beide Seiten rentiert. Wir sind froh, dass wir sie auf ihrem Weg begleitet und ein bisschen geprägt haben. ”

Länderspiel-Debüt in Frankreich

Ein weiterer Höhepunkt ihrer Karriere folgt am 24. März: In Frankreich wird sie ihr erstes U18-Länderspiel für Deutschland bestreiten. “Das ist eine absolute Auszeichnung für sie und unsere Arbeit”, lobt Linde seine Spielerin.

Über ihre schönsten Handball-Erlebnisse berichtet Lotta Heider ausführlich in unserer neuen Printausgabe, die ab Freitag erhältlich ist.