Connect with us

Fußball

Partystimmung beim TSV Nord Harrislee, DGF und Nordau mit Niederlagen

In der Verbandsliga Nord herrscht beim TSV Nord Harrislee weiterhin Party-Stimmung. So konnte auch Slesvig IF bezwungen werden. Ganz anders dürfte die Stimmung bei DGF Flensborg sein. Der Aufsteiger wartet weiterhin auf die ersten Punkte. Auch Kreisliga-Meister SG Nordau zog gegen Vineta Audorf den kürzeren. Trotz Kampfgeist und einer tollen Aufholjagd musste man sich am Ende mit 4:2 geschlagen geben.

Published

on

Der TSV Nord Harrislee ist weiter auf Erfolgskurs. Archiv-Foto: SPEEDPhotos.de

Vierte Pleite für DGF Flensborg

Auch im vierten Spiel klappte es für DGF Flensborg nicht mit dem ersten Punktgewinn in der Verbandsliga Nord. Im heimischen Idrætsparken unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Feies dem TSV Rot-Weiss Niebüll mit 1:2 (0:0).
Die Zuschauer im Idrætsparken müssten sich gedulden, so fielen im ersten Abschnitt keine Tore.
In der zweiten Halbzeit waren 20 Minuten gespielt, da fiel der umjubelte Führungstreffer für DGF. In der 66. Spielminute erzielte Sandi Duratovic das 1:0. Die Führung hatte etwas mehr als zehn Minuten Bestand, dann konnte Jannick Bahnsen für die Gäste aus Nordfriesland ausgleichen.
In der Schlussphase würde es nochmal richtig turbulent, zunächst gab es für beide Teams jeweils eine glatt rote Karte und in der 90. Spielminute fiel der 2:1 Siegtreffer für den TSV Rot-Weiss Niebüll durch Laurens Arndt.

SG Nordau: Aufholjagd nur von kurzer Dauer

Ebenfalls eine Niederlage einstecken musste die SG Nordau. Auswärts unterlag die Mannschaft von Trainer Marvin Kreutzer dem TSV Vineta Audorf.
Mitte der ersten Halbzeit geriet die SG Nordau in Rückstand. Für die Gastgeber erzielte Patrick Scheer das 1:0. Kurz vor der Halbzeitpause war es erneut Scheer der traf. So ging die SG Nordau mit einem 0:2 Rückstand in die Kabine.
In der zweiten Hälfte zeigte Nordau dann Moral. Innerhalb von zwei Minuten konnte die Mannschaft ausgleichen. In der 72. Spielminute erzielte Marvin Gefke zunächst den Anschlusstreffer, in der 74. Spielminute Kevin Prang dann den Ausgleich. TSV Vineta Audorf kam aber nochmal zurück. Zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit schoss Marvin Jessen die Hausherren wieder in Führung. In der 4. Minute der Nachspielzeit machte Kevin-Miles Wardin den Deckel endgültig drauf und traf zum 4:2 Endstand.

 

Party-Stimmung beim TSV Nord Harrislee

Beim TSV Nord Harrislee ist unterdessen weiterhin Party-Stimmung angesagt. Die Mannschaft von Trainer Jörg Rapp gewann das Spitzenspiel beim bis dato ungeschlagen Slesvig IF und feierte den vierten Sieg im vierten Spiel.
In der 12. Spielminute schoss Maximilian Stephan Nord in Führung. Nach einer halben Stunde erzielte Laurids Stamm den Ausgleich für SIF.
In der zweiten Halbzeit waren gerade mal 180 Sekunden gespielt, da gab es Elfmeter für den TSV Nord. Sönke Meyer übernahm die Verantwortung und traf zur erneuten Führung. Knappe zehn Minuten später konnte Nord die Führung ausbauen, Jan Sonnberg traf zum 3:1.
In der 65. Spielminute konnte Nick Neumann nochmal für SIF auf 2:3 verkürzen.
Im weiteren Verlauf fielen keine weiteren Treffer, so dass Nord nach 90 Minuten den Sieg im Spitzenspiel feiern konnte.





Advertisement

Beliebt