Jede Serie hat ein Ende

Serie gerissen: RB Obere Treene kassiert in Eckernförde erste Niederlage

veröffentlicht am

Es hätte der 20. Sieg in Folge sein sollen, doch beim Eckernförder SV II ist die Siegesserie von RB Obere Treene noch vor dem Spitzenspiel gegen die SG Langenhorn/Enge-Sande gerissen. 

Eckernförde – Zunächst sah aber erneut alles nach einem Sieg des unangefochtenen Tabellenführers aus Tarp-Oeversee aus. Schon nach vier Minuten konnte Top-Stürmer Nico Empen nach Vorarbeit von Elvind Bajrami die Gästeführung erzielen.

“Eckernförde war, wie auch im Hinspiel, läuferisch und kämpferisch extrem präsent”, lobt RB-Coach Patrick Hagge. “Wir konnten aber direkt am Anfang unsere erste Chance nutzen. Der Rest der Halbzeit war dann extrem kampfbetont mit kleinen Chancen auf beiden Seiten.”

ESV II dreht das Spiel

Tore fielen allerdings keine mehr, so ging es mit der knappen RB-Führung zum Pausentee. Nach der Pause ließen bei Eckernförde etwas die Kräfte nach, die Elf von Patrick Hagge bekam mehr Kontrolle ins Spiel. In der 58. Minute konnte Bajrami Torwart Luis Komora den Ball abnehmen und locker zum 2:0 für RB einschieben. Zu diesem Zeitpunkt hätte bei RB Obere Treene vermutlich niemand damit gerechnet, dass diese Führung nicht zum Sieg reichen sollte. Erst recht nicht, als Empen noch zwei Abseitstore erzielen konnte. Regulär traf hingegen Daniel Lukas Matzdorf auf Seiten vom Eckernförder SV in der 67. Minute. “Das 1:2 für Eckernförde fiel dann gefühlt aus dem Nichts durch einen Schuss aus 25 Metern, bei dem unser Keeper nicht die beste Figur abgegeben hat”, erklärt Hagge und meint Pascal Carstensen. “Im Anschluss war das Spiel leider wieder angezündet und Eckernförde hat wieder an sich geglaubt und uns weiter unter Druck gesetzt.”

Und die Gastgeber belohnten sich: Der eingewechselte Malte Andersch (80.) gelang der umjubelte Ausgleich und nur drei Minuten später setzte Avdi Bardiqi noch einen drauf und traf zum 3:2 Endstand. “Sie haben es ab da sehr gut gemacht und sich die nächsten Tore und somit den Sieg auch verdient”, gibt der RB-Trainer zu. “Nach dem 2:3 haben wir nochmal alles versucht und kamen auch noch zu 2-3 Chancen, aber auch die konnte wir nicht nutzen.”

Spitzenspiel am Ostersamstag

So stand nach 90 Minuten die erste Saisonniederlage von RB Obere Treene in den Büchern. Zuvor verlor der künftige Landesligist nur ein Pokalspiel gegen DGF Flensborg. 

“Trotz allem freuen wir uns schon auf die nächste Aufgabe am Ostersamstag gegen Langenhorn zum Spitzenspiel”, sagt Patrick Hagge. “Wir hoffen wie immer auf viele Zuschauer und werden versuchen, dass wir die Niederlage vom Wochenende wieder gerade biegen können.” (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

DGF mit Insel-Sieg / Wechselbad der Gefühle für Nordau / TSB II mit Pflichtsieg / Keine Rettung in Sicht für den FCW

DGF Flensborg auf Inseltour, Wechselbad der Gefühle in der Nachspielzeit für die SG Nordau, Pflichtsieg für den TSB Flensburg II und keine Rettung in Sicht für den FC Wiesharde. So lief das Wochenende in der Verbandsliga Nord. 

Die Kapitänsbinde zum Abschied: Tim Fries beendet seine Karriere mit einem Sieg

Beim 3:0 Erfolg von DGF Flensborg gegen die SG Arensharde war das Ergebnis nur zweitrangig. Das Spiel stand voll und ganz im Zeichen des Abschiedes von Tim Fries. 

Trotz Personalnot: SG Nordau siegt beim Büdelsdorfer TSV

Beim Büdelsdorfer TSV konnte die SG Nordau nach ausgeglichener erster Hälfte einen 5:2 (2:2) Sieg einfahren.

In letzter Sekunde: TSB Flensburg II verpasst Sieg bei RB Obere Treene

Verbandsliga-Meister Rot Blau Obere Treene hat in letzter Sekunde die zweite Saison-Niederlage verhindern können. Im Topspiel gegen den...