Connect with us

Fußball

SG Nordau baut Serie aus / Harrislee mit deutlicher Niederlage

Mit einem 4:2 Heimsieg konnte die SG Nordau ihre ungeschlagene Serie auch gegen die SG Langenhorn/Enge fortsetzen. Der TSV Nord Harrislee kassierte hingegen in Niebüll eine Klatsche.

Published

on

Jan Asmussen im Tor der SG Nordau. Archiv-Foto: TNS Sports

Der großartige Lauf der SG Nordau in der Verbandsliga Nord geht weiter: Auch gegen die SG Langenhorn/Enge konnte die Mannschaft von Marvin Kreutzer wieder drei Punkte einfahren. Im Heimspiel siegte der Aufsteiger dank einer guten zweiten Hälfte mit 4:2 (2:2). Zuvor tat sich die Heimmannschaft schwer und spielte sich in einem Kampfbetonten Spiel oftmals im Mittelfeld fest.

Langweilig wurde es für die Zuschauer aber nicht, auch mussten sie nicht lange auf die ersten Tore warten. Den ersten Treffer des Tages landeten dabei allerdings die Gäste, die schön die Viererkette von Nordau überspielten und Steffen Reckelberg schließlich nach Zuspiel gegen Jan Asmussen im Nordau-Tor einschieben konnte.
Keine fünf Minuten später durfte im Waldstadion gejubelt werden, Christopher Langrzik konnte in der 16. Minute durch einen Volleyschuss ausgleichen. Vorausgegangen war ein Einwurf von Niklas Carl und ein ziemliches Durcheinander im 16er der Gäste.
In der 23. Minute konnte die SG Langenhorn/Enge erneut in Führung gehen. Lutz Christiansen überlistete mit einem tollen Freistoß die Kreutzer-Elf, schoss rechts an der Mauer vorbei und traf dennoch ins linke Eck.
Erneut war die Gästeführung nur von kurzer Dauer. In der 38. Minute konnte Felix Paulsen noch einen Ball von der Seitenlinie kratzen, steckte ihn durch auf Nils Meier, der quer auf Bjarne Fiege ablegen konnte, sodass dieser das 2:2 zur Pause erzielen konnte.

Nordau verdient sich den Sieg in der zweiten Halbzeit

Im zweiten Durchgang konnte die SG Nordau dann erstmalig in Führung gehen. Ein Meier Freistoß auf den zweiten Pfosten in der 60. Minute fand Volker Hansen, der mit Kopf das 3:2 für die Lindewitter machte.
Kurz vor Schluss kam dann Christoph Ruback ins Spiel und nutzte seine Einsatzzeit optimal. Hansen schickte ihn auf Reisen, Ruback gewann das Laufduell gegen seinen Gegenspieler und  überlupfte dann noch den Gäste-Keeper und traf ins lange Ecke zum 4:2 Endstand (88. Minute).

Deutliche Niederlage für Harrislee

Mit einem Hattrick entschied Dawid Mateusz Pieczonka das Spiel vom TSV Rot-Weiß Niebüll gegen den TSV Nord Harrislee bereits in der ersten Hälfte für die Gastgeber (3./33./39. Minute). Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte Kim-Oliver Teegen auf 4:0 für den RW Niebüll erhöhen. Maximilian Stephan erzielte in der 73. Minute das erste Tor für den TSV Nord, ehe Jannick Bahnsen (77.) und Benne Rieckertsen (86.) die Tore fünf und sechs für Niebüll erzielten. Kurz vor Schluss gab es noch eine kleine Ergebniskosmetik von Daniel Bennet. Der Sieg ging aber mit einem klaren 6:2 (4:0) an den TSV Rot-Weiß Niebüll.

Das Spiel von DGF Flensborg beim SV Dörpum fiel den Wetterbedingungen zum Opfer.





Advertisement

Beliebt