Alles für Sport

Keine Durchführung möglich

SHFV sagt auch den Derby-Cup ab

Richtig begeistert waren die wenigsten, jetzt wurde der geplante “Derby-Cup” vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband abgesagt, da bis zum 9. Mai keine Lockerungen für den Sport vorgesehen sind.

Kiel – “Eine wesentliche Voraussetzung für den Derby-Cup wäre gewesen, dass alle teilnehmenden Mannschaften bereits vor dem Start in einen normalen Trainingsbetrieb hätten einsteigen können. Das lässt die geltende Verordnung nicht zu”, heißt es in einer Pressemitteilung vom Verband. “Der SHFV mit seinen zuständigen Gremien bedauert diese unumgängliche Entscheidung sehr, wäre der Derby-Cup doch eine gute Option gewesen, endlich wieder erste Schritte in Richtung eines „normalen“ Fußballalltags zu gehen. Die allgemeine Infektionslage lässt das aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu.”

Derby-Cup fand wenig Anklang

Hinzu kommt, dass die Idee zum Derby-Cup bei einigen Vereinen nicht den gewünschten Anklang fand. Florian Rammer vom VfR Horst lehnte eine Teilnahme am Cup strikt ab und Satrup-Trainer Bernd Hansen wollte nicht einleuchten, warum sich jemand über ein “rumgedaddel” bei diesen Freundschaftsspielen freuen sollte. So wäre am Ende fraglich gewesen, wie viele Vereine überhaupt an diesem “Cup” teilgenommen hätten. (msc)





AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?