Connect with us

Fußball

Souveräner Sieg der SG DGF/Stjernen vor dem Pokalfinale

Einen hochverdienten Sieg konnte die SG DGF/Stjernen am Samstag gegen Eutin 08 feiern. Mit 3:1 (2:0) setzte sich die Mannschaft von Trainer Sven Christiansen durch. Am kommenden Samstag geht es für die SdU-Kicker nach Kropp zum Kreispokal-Finale.

Published

on

Archiv-Foto: TNS Sports

Nach der deutlichen Niederlage gegen Meister SC Weiche Flensburg 08 präsentierte sich die A-Jugend der SG DGF/Stjernen am Samstag gegen Tabellennachbar Eutin 08 wieder bestens aufgelegt. Die Mannschaft von Trainer Sven Christiansen siegte verdient mit 3:1 (2:0) im heimischen Engelsby-Centret.

Von Anpfiff an spielte die SdU-Spielgemeinschaft engagiert und wollte unbedingt einen weiteren Heimsieg einfahren. So gelang Marlon Gernemann bereits nach 13 Minuten der Führungstreffer. Dabei profitierte er von der hervorragenden Vorarbeit von Charbel Kponou, der sich zuvor prima durchsetzte und einen Schuss an den Pfosten setze, so musste Gernemann nur noch abstauben.
Mit der Führung im Rücken spielte DGF/Stjernen weiter befreit auf und belohnte sich zur Halbzeit mit der 2:0 Führung. Scheiterte Kponou zuvor noch am Pfosten, stand er beim 2:0 goldrichtig und konnte selbst vollenden. Hervorgegangen war ein Freistoß von Edgar Lagoda, der von Nick Neumann per Kopf auf Kponou verlängert wurde.

Charbel Kponou an allen Toren beteiligt

Nur fünf Minuten nach der Pause war es wieder Marlon Gernemann, der auf 3:0 erhöhen konnte. Und auch beim dritten Treffer war Charbel Kponou beteiligt, er bediente den hinterherlaufenden Gernemann mustergültig, der souverän den Ball in die Ecke platzierte und Gäste-Torhüter Leon Kiecok keine Chance ließ.
In der letzten Spielminute gelang Eutin 08 noch der Anschlusstreffer. Monty Gutzeit traf zum 3:1 Endstand.

“Ein hochverdienter Sieg meiner Mannschaft. Hätten wir unsere Konter besser ausgespielt, wäre ein höheres Ergebnis möglich gewesen. Das Gegentor war zwar ärgerlich, aber mit diesem Auftritt war ich voll und ganz zufrieden”, so Sven Christiansen nach den weiteren drei Punkten. Ein Extra-Lob verdiente sich Mads Sowada, der in diesem Spiel als Torhüter aushelfen musste. “Mads hielt hervorragend”, lobte Christiansen seinen Feldspieler.

 

Kreispokal-Finale am Samstag

Bevor es zum letzten Heimspiel gegen den FC Angeln 02 kommt, erwartet das Team aus Flensburg noch ein großes Highlight. Am 8. Juni steht die Christiansen-Elf im Kreispokal-Finale. Gegner ist ab 15:30 Uhr der TSV Kropp, die den Heimvorteil auf ihrer Seite haben.





Advertisement

Beliebt