Connect with us

Jörnis Welt

“Tag der Youngster” eine feste Einrichtung im Handballsport

4. Auflage lockte 3.000 Zuschauer an. Jörn Saemann meint, dass der “Tag der Youngster” eine feste Einrichtung im Handballsport ist.

Thema: Tag der Youngster

Er ist Flensburgs wandelndes Sportlexikon. Sportjournalist Jörn Saemann teilt exklusiv im TNS Sports Magazin Flensburg seine kuriosesten und lustigsten Erlebnisse und Erinnerungen.


Die kalte Jahreszeit ist die Hochzeit für Hallensportarten. Dabei ist im hohen Norden die „Königsdisziplin“ der Handball. Denn nicht nur das Bundesligateam der SG Flensburg-Handewitt sorgt seit Jahren für großartige Leistungen. In der Fördestadt Flensburg und im ganz nahen regionalen Umfeld, befinden sich zudem vier Drittligisten. Bei den Frauen sind dies der TSV Nord Harrislee und die HSG Jörl-Doppeleiche Viöl, bei den Herren der Schöpfung der DHK Flensborg und die SG Flensburg-Handewitt II. Und das SG Junior-Team, wie der Unterbau des Bundesligisten auch genannt wird, darf sich einmal im Jahr gemeinsam mit dem A-Jugend Team als Gastgeber beim Tag der Youngster fühlen. Am Freitagabend des 2. Februar, war es wieder soweit. Unter professionellen Bedingungen ging die vierte Auflage in der Flens Arena auf dem Campus der Fördestadt über die Bühne. Dabei war vor allem die um 18 Uhr gestartete Partie der beiden A-Jugend Teams ein absolutes Highlight. Denn die SG Flensburg-Handewitt traf im Punktspiel der Bundesliga Nord auf Sensationsaufsteiger TSV Sieverstedt. Der Club aus der knapp 1.700 Einwohner umfassenden Gemeinde des Kreises Schleswig-Flensburg versprüht nämlich den Charme des sympathischen Dorfes und trägt seine Heimspiele in der höchsten Spielklasse in der 333 Zuschauer fassenden heimischen Sporthalle. Zwar waren beide Mannschaften Gegner auf dem Parkett, drücken zum großen Teil aber auch gemeinsam die Schulbank. Im positiven Derby-Modus und in einer angenehm fairen Partie, konnte die SG nach dem klaren 34:24 Hinspielerfolg kurz vor Weihnachten, erneut die Oberhand behalten.

28:24 hieß es nach sechzig Minuten. Um 20.30 Uhr stieg dann das 3. Liga Duell zwi-schen der SG Flensburg-Handewitt II und dem DHK Flensborg. Und auch hier heimsten die Gastgeber den zweiten Derbysieg der Saison ein. Nach dem 33:27 im Hinspiel in der Flensburger Idreatshallen, hatte wiederum das SG Junior-Team den besseren Tag erwischt. Diesmal konnte sich die Mannschaft von Sascha Zollinger einen klaren und verdienten 27:22 Erfolg sichern. Neben dem siegreichen Heimspieldoppelpack, durfte sich die SG Flensburg-Handewitt wieder über einen sehr regen Besuch auf dem Campus freuen. „Wenn wir 3.000 Zuschauer haben, bin ich glücklich“, hatte Lewe Volquardsen, Geschäftsführer der Flensburg Akademie, schon während der Veranstaltung auf eine Bestätigung der vierten Auflage des Tag der Youngster gehofft. Am Ende waren es genau 3.000 Besucher, die in der Flens Arena für die Belohnung der inzwischen festen Einrichtung des Handballsports sorgten. Die fünfte Auflage sollte also folgen. Denn der Tag der Youngster ist inzwischen nicht nur Werbung für den Handballsport, wo sich junge Spieler aus der Region vor großer Kulisse präsentieren können, sondern auch ein richtiges „Familientreffen“ in der nördlichsten Region Schleswig-Holsteins.

Continue Reading
Advertisement
Advertisement iPhone 7 Gewinnspiel

Facebook

Advertisement

Twitter

Weil es so schön war: Auch Jörn Saemann widmet sich in seiner Kolumne den TSV Nord Harrislee- Nordfrauen und dazu gibt's einmal mehr tolle Fotos von https://t.co/7OLBasgDjE https://t.co/NQffyCfcys

Noch nie gab es so viele DM-Normen in einem Jahr https://t.co/fNC28lbyQ0

Update: IF Stjernen Flensborg - Liga holt sich die Vizemeisterschaft in der Verbandsliga. Herzlichen Glückwunsch! https://t.co/rA8kZoKwsK

Beliebt