Connect with us

Handball

Nordfrauen schocken die Füchse Berlin

In ihrer ersten Zweitliga-Saison hatten die Nordfrauen gegen die Füchse Berlin wenig zu lachen. Zum Auftakt in die neue Spielzeit aber schockte der TSV Nord Harrislee die Favoriten aus der Hauptstadt und feierte einen 28:22 Auswärtssieg.

Published

on

Franziska Peters, Nordfrauen
Franziska Peters erzielte gegen die Berliner Füchse fünf Treffer. Archiv-Foto: SPEEDPhotos.de

Nach einem erfolgreichen Heimauftakt in der Vorwoche erwies sich auch die erste Auswärtsfahrt für die Nordfrauen vom TSV Nord Harrislee als voller Erfolg. Bei den Füchsen Berlin, die ebenfalls ihr Auftaktspiel erfolgreich bestreiten konnten, holte die Mannschaft von Shorty und Peer Linde einen 28:22 Auswärtssieg.

Tempo-Handball führt zum Erfolg

In der ersten Hälfte bekamen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel zu sehen, keine der beiden Mannschaften konnte sich groß absetzen. Zur Pause konnten die Nordfrauen allerdings einen 2-Tore-Vorsprung herausspielen. Wie schon im ersten Spiel machten die Nordfrauen auch in der zweiten Halbzeit mit viel Tempo weiter und setzten sich mit einem 5:1-Lauf von den Füchsen ab. Diese kamen zwar gut zehn Minuten vor Schluss noch mal gefährlich an den TSV Nord Harrislee heran, diese blieben aber cool und brachten den Sieg dann sicher nach Hause. Beste Werferin auf Seiten der Nordfrauen war Lotta Woch, gefolgt von Franziska Peters und Merle Carstensen.





Advertisement

Beliebt