Connect with us

Tennis

TC Mürwik: Doppeltes Preisgeld und großes Tennis zum Sparda-Bank-Cup Jubiläum

Vom 15. bis zum 17. Juli dreht sich in Flensburg wieder alles um die gelbe Filzkugel. Der TC Mürwik feiert das 20. Jubiläum vom Sparda Bank-Cup. Zuschauer dürfen sich auf ein gewohnt starkes und internationales Teilnehmerfeld freuen. Mit am Start sind natürlich auch wieder einige Lokalmatadoren.

Veröffentlicht

am

Trainer Volkert Schau, 1. Vorsitzender Bernd Sennewald, 2. Vorsitzender Michael Kubina und Jugendwartin Wiebke Först. Foto: TNS Sports

Nach Rückstand und unter Schmerzen konnte Finn Meinecke im vergangenen Jahr das Finale vom Sparda Bank-Cup noch drehen und seinen zweiten Titel in Mürwik perfekt machen. Mit 7:5 und 6:4 siegte der Publikumsliebling nach einem packenden Endspiel gegen den Schweden Oskar Govic und durfte sich von den zahlreichen Zuschauern im Flensburger Volkspark feiern lassen.

Hoffen auf Titelverteidiger und Publikumsliebling Finn Meinecke

Ob der Neffe von Tore Meinecke, der früher an der Seite von Boris Becker im Davis Cup aktiv war, seinen Titel in diesem Jahr verteidigen kann, ist noch unklar. “Finn hat sein Studium inzwischen erfolgreich abgeschlossen und arbeitet jetzt in Frankfurt”, erzählt Volkert Schau vom gastgebenden TC Mürwik. “Aber er wird alles versuchen, um zu kommen.” Immerhin ist der Sparda Bank-Cup sein erklärtes Lieblingsturnier und er für die Veranstaltung ein besonderer Zuschauermagnet.

Preisgeld zum Jubiläum verdoppelt

In diesem Jahr feiert das beliebte Turnier vom Tennisclub Mürwik vom 15. bis zum 17. Juli 20-jähriges Jubiläum. Neben der namensgebenden Sparda Bank wird das Turnier von den DEVK-Versicherungen, dem SBV und BMW Bauer unterstützt. Im Vorjahr war Nadine Rademann, Regionalleiterin Nord der Sparda Bank Hamburg, auf der Anlage zu Gast und zeigte sich ganz angetan vom Turnier, wie der Vorsitzende Bernd Sennewald berichtet. Dies führte nach weiteren persönlichen Gesprächen in Hamburg auch dazu, dass zum Jubiläumsturnier das Preisgeld der Herren- und Damenkonkurrenz auf 6.000 Euro verdoppelt werden konnte. “Wo die Reise auf Dauer hingehen wird, können wir noch nicht sagen. Aber wir werden frühzeitig die Weichen für 2020 stellen”, so Sennewald.

Mads Hahn

Auch in diesem Jahr will Mads Hahn wieder die Fahne des TCM hochhalten. Foto: TNS Sports

Starkes Teilnehmerfeld erwartet

Durch die Erhöhung des Preisgeldes werden auch viele Ranglistenspieler aus ganz Deutschland, Dänemark (Sønderborg TK, FBT Odense) und Schweden (Team Väst Peter Lindgren) erwartet. Um das Turnier durchführen zu können, werden einige Spiele auch beim Flensburger TC und beim Weeser TC ausgetragen. “Ein 64er Feld durchzuführen wird schon eng”, gibt Wiebke Först zu bedenken, die seit vielen Jahren für die Turnierleitung zuständig ist – in diesem Jahr mit Oberschiedsrichter Herbert Schütz, der zudem als hauptverantwortlicher Turnierorganisator tätig ist. “Bei Regen wird es fast unmöglich sein.”
Da die meisten Spieler ihre Meldungen erst knapp eine Woche vor dem Turnier verbindlich machen, ist die Organisation nicht immer einfach. Zwischen 150 bis 200 aktive Spieler werden zum Cup-Jubiläum erwartet.

Vom TCM wird Lokalmatador Mads Hahn in der Altersklasse U14 an den Start gehen. Im vergangenen Jahr konnte er den dritten Platz belegen. Bei der U10 wird Levi Gotthardt dabei sein.
Mit Spannung wird das Abschneiden von Louisa Harck erwartet. Die Nummer 6 der U18 Rangliste von Schleswig-Holstein wird erstmals in der Frauenkonkurrenz starten.
Bei den Herren wird Mads Melnyk für den TC Mürwik antreten. Er studiert inzwischen in den USA, kann aber die Semesterferien dazu nutzen, um bei seinem Heimturnier dabei zu sein.
Auch vom Flensburger TC wird mit Tom Kruse ein interessanter Spieler beim Sparda Bank-Cup aufschlagen. Er ist aktuell die Nr. 1 der Herren der US Student Kansas City. 2018 wurde er als “Rookie of the Year” ausgezeichnet und ist auch die Nummer 1 in seinem College Team der University of Missouri.

 

Tag der Entscheidung

Gespielt wird in den Spielklassen U10, U12-U16, sowie bei den Damen und Herren. Beginn ist jeweils ab 9 Uhr. Die Halbfinal- und Finalspiele finden am Mittwoch, dem 17. Juli statt. Zudem gibt es einen internationalen Grillabend am Dienstag (16.7.) ab 19.30 Uhr beim TC Mürwik. Der Eintritt ist an allen Turniertagen kostenlos. TNS Sports wird das Turnier wieder ausführlich begleiten.

Auch interessant:

Advantage TC Mürwik: Hier werden Talente gemacht







Zusätzlich zu den Instagram und Facebook Stories könnt ihr ab sofort auch via Push-Benachrichtigungen direkt aufs Smartphone über neue Artikel informiert werden. Nutzer der Telegram-App können gerne unseren Kanal beitreten. Ihr erhaltet nur News-Updates und keine Spams.

Hier könnt ihr uns abonnieren:
www.t.me/tnssports
Advertisement

Tennis

TC Mürwik mit gleich acht Siegern beim DEVK Jugend-Cup

Beim DEVK-Cup vom TC Mürwik präsentierte sich der Flensburger Nachwuchs in Topform. Gleich acht Titel gingen an den TCM, aber auch der Flensburger TC brachte drei Sieger hervor.

Veröffentlicht

am

Stolze Top 3 der Mini-Gruppe: Louise Sitzwohl, Aurora Andrisani und Nick Hahlbeck (vlnr). Foto: Privat

Das 23. DEVK-Jugend-Förderturnier des TC Mürwik war auch in diesem Jahr ein Anziehungspunkt für die jüngsten Tennisspieler der Region Nord. Dabei gingen 55 fünf- bis zehnjährige Tenniskids aus sieben Vereinen an den Start, um auf 10 Kleinfeldplätzen in zehn verschiedenen Spielklassen zum ersten Mal Turnieratmosphäre zu schnuppern oder möglichst einen der drei Siegerpokale zu erringen. Neben dem Schwerpunkt Tennis floss ebenso ein sportlicher Dreikampf in die Turnier-Gesamtwertung ein.

In der voll besetzten Mürwiker Vereinshalle gab es in der Geschichte des Turniers ein Novum, als sowohl bei den F-Mädchen (Jg. 08/09) mit Sophie Irgan (TC Mürwik, TCM) und Hannah Siebert (Schleswiger TC, STC), als auch bei den F-Jungen (Jg. 10-12) mit Henry Holst und Ole Schapals (beide TCM) jeweils zwei punktgleiche Spielerinnen bzw. Spieler Turniersieger wurden.

Die weiteren Gewinner der Mädchen, die sich den Goldpokal sichern konnten, waren Isabella Mundt (F, Jg. 10/11), Joana Zangana (T-Mädchen, beide Flensburger TC,FTC) , Aurora Andrisani (B-Mini, Jg. 13/14, TCM) und Charlotte Finke (B, Jg. 10/11, TCM), während bei den Jungen Michel Reinicke (T, Jg. 09/10, FTC), Tade Steinegger, Leo Holst (beide F, TCM), Merlin Kilz (B, Jg. 12, STC) und Ben Schmidt (B, Jg10/11) auf dem Siegerpodest ganz oben standen.

Erfolgreiche Pokalsieger und glückliche Medaillengewinner beim DEVK-Cup. Foto: Privat

TC Mürwik erfolgreichster Verein

Der gastgebende TC Mürwik wurde in der Vereinswertung mit acht Siegertiteln und sieben weiteren Top 3 Platzierungen erfolgreichster Verein des DEVK-Cups, der Flensburger TC landete mit drei ersten Plätzen auf Rang 2 vor dem Schleswiger TC (2 Siege).
Bei der Siegerehrung, die gemeinsam vom Flensburger Stadtpräsidenten Hannes Fuhrig, und den Turnierleitern Wiebke Först und Volkert Schau durchgeführt wurde, dankte der 1. Vorsitzende des veranstaltenden TC Mürwik, Bernd Sennewald, den DEVK-Versicherungen für die langjährige Turnierunterstützung.

Turnierergebnisse

Minis
Jg.13/14
1. Aurora Andrisani, 2. Louise Sitzwohl, 3. Nick Hahlbeck (alle TCM)

B-Mädchen
Jg. 10/11 1. Charlotte Finke, 2. Lorena Cucic (beide TCM), 3. Lilly Plickert (STC)

B-Jungen
Jg. 12 1. Merlin Kilz (STC), 2. Mats Rothehüser (TCM), 3. Nisse Schmidt-Braess (TC Glücksburg)
Jg. 10/11 1. Ben Schmidt, 2. Ben Andresen, 3. Yoan Maceo Galvez (alle TCM)

F-Mädchen
Jg. 10/11 1. Isabella Mundt, 2. Rebecca Niemeyer, 3. Leona Detlefsen (alle FTC)
Jg. 08/09 1. Sofie Irgan (TCM), 1. Hannah Siebert, 3. Daria Schmidt (beide STC)

T- Mädchen
1. Joana Zangana (FTC), 2. Luise Cicilia Vogt (STC)

F-Jungen
Jg. 10-12 1. Henry Holst, 1. Ole Schapals, 3. Faris Omerbasic (alle TCM)
Jg. 08/09 1. Tade Steinegger, 2. Thilo Forck (STC), 3. Bo Henning Ebsen (Weeser TC)

T-Jungen
Jg. 09/10 1. Michel Reinicke, 2. Oskar Kjer, 3. Joran Bonato (alle FTC)
Jg. 08 1. Leo Holst (TCM)







Zusätzlich zu den Instagram und Facebook Stories könnt ihr ab sofort auch via Push-Benachrichtigungen direkt aufs Smartphone über neue Artikel informiert werden. Nutzer der Telegram-App können gerne unseren Kanal beitreten. Ihr erhaltet nur News-Updates und keine Spams.

Hier könnt ihr uns abonnieren:
www.t.me/tnssports
Weiterlesen

Tennis

Aufstieg geschafft: Damen und Herren vom TC Mürwik gehen in die Landesliga

Tolle Erfolge für die Damen- und Herren-Mannschaften des TC Mürwik. Beiden Teams gelang der Aufstieg in die höchste Spielklasse des Landes. Bei den Damen wurde es richtig spannend. Erst im Doppel fiel die Entscheidung.

Veröffentlicht

am

1. Damen vom TC Mürwik
Erfolgreiche Mürwiker Damen: Anna-Maria Gavaza, Louisa Harck, Sladana Andrisani und Hannah Witzel. Es fehlt Sara Evdenic. Foto: Privat

Die Mannschaften der 1. Damen und 1. Herren des TC Mürwik erreichten am vergangenen Wochenende bei Heimspielen im Flensburger Volkspark die erhofften Aufstiege in die höchste Spielklasse auf Landesebene. Nachdem bei den Herren das gegnerische Team des TC Meldorf das Relegationsspiel wegen Krankheit von zwei Spielern absagen musste, stand der 6:0 Sieg der Herren bereits vor dem ersten Aufschlag fest.

Spannung pur: Doppel entscheidet über Damen-Aufstieg

Beim Spiel der Damen gegen den TC RW Wahlstedt 2 hatte kurz vor Spielbeginn ein Regenguss die gesamten Außenplätze unter Wasser gesetzt, wodurch die Begegnung erst mit über einstündigen Verspätung gestartet werden konnte.
Nachdem die Mürwiker Mannschaftsführerin Sladana Andrisani beim deutlichen 6:1, 6:0 im Spitzeneinzel gegen Vivian Heinzeroth den ersten Matchpunkt einfahren konnte, baute ihre Trainingspartnerin Louisa Harck durch ein 6:3, 6:4 gegen Cara June Thom an Position 2 die Mürwiker Führung auf 2:0 aus. Unglücklich verliefen dagegen die restlichen zwei Einzel aus Sicht des TC Mürwik. Sowohl Hannah Witzel (1:6,6:4, 7:10) als auch Anna-Maria Gavaza (6:2, 6:7, 5:10) mussten sich in ihren Einzeln nach einem Satzgewinn im finalen Match-Tiebreak geschlagen geben. Dabei hatte Gavaza sogar einen Matchball im Tiebreak des zweiten Satzes nicht nutzen können.
Durch diese Resultate konnte die Wahlstedter Damen zum 2:2 ausgleichen.

Somit musste die Entscheidung über den Sieg beim Landesliga-Aufstiegsspiel in den abschließenden zwei Doppeln fallen. Andrisani/Witzel schafften dabei mit einem überzeugendem 6:0, 6:0 bereits die Entscheidung zugunsten des TC Mürwik. Die Zweisatz-Niederlage von Harck/Gavaza führte zwar zum 3:3 Unentschieden, aber die Satzbilanz von 8:6 ließ die Mürwiker Damen letztendlich jubeln.

 

Rekord-Preisgeld bleibt auch beim Sparda-Bank-Cup 2020 erhalten

Am Rande der Aufstiegsspiele wurde außerdem bekannt gegeben, dass beim Sparda-Bank-Cup 2020 wie auch in diesem Jahr ein Preisgeld von 6.000 Euro ausgesetzt wird. (vs)







Zusätzlich zu den Instagram und Facebook Stories könnt ihr ab sofort auch via Push-Benachrichtigungen direkt aufs Smartphone über neue Artikel informiert werden. Nutzer der Telegram-App können gerne unseren Kanal beitreten. Ihr erhaltet nur News-Updates und keine Spams.

Hier könnt ihr uns abonnieren:
www.t.me/tnssports
Weiterlesen
Advertisement

Aktuell

Advertisement

Facebook

Advertisement

Beliebt