Connect with us

Handball

Nichts zu holen für den DHK Flensborg gegen den HSV Hannover

Der DHK Flensborg fand gegen den HSV Hannover in der 3. Handball-Bundesliga kein Mittel, verlor vor dem wichtigen Stadtderby gegen das SG Junior-Team mit 28:35 (10:16).

Published

on

Kein Durchkommen für den DHK gegen Hannover. Foto: SPEEDPhotos.de

Im Spiel gegen den TSV Altenholz waren trotz einer deutlichen Niederlage gute Ansätze zu erkennen, gegen den HSV Hannover blieb die Wende allerdings aus. Der DHK Flensborg musste eine 28:35 (10:16) Heimschlappe einstecken und steht somit am kommenden Freitag gegen das SG Junior-Team vor einem extrem wichtigen Spiel im Abstiegskampf.

Schon nach knapp drei Minuten musste das Team von Jens Häusler einen Rückstand hinterherlaufen, nach zehn Minuten stand es 2:6 und ein Timeout sollte den DHK in die Spur bringen.

Verunsicherung führte zu vielen Fehlern

Doch ein starkes Offensivspiel und ein starker Gästekeeper machten es dem DHK schwer, die teilweise verunsichert agierten, zu viele Fehler und leichte Ballverluste in ihrem Spiel hatten.

So war der Rückstand zu Beginn der zweiten Hälfte bereits auf zehn Tore angewachsen. Die Hannoveraner konnten das Spiel ungefährdet über die Zeit bringen, gewannen am Ende verdient mit 35:28 in Flensburg.

Bester Torschütze auf DHK-Seiten war Sjören Tölle, der zehn Mal einnetzen konnte.

Advertisement
Advertisement

Aktuell

Facebook

Termine

Beliebt

TNS Sports

Kostenfrei
Ansehen