Fragwürdiger Elfmeter bringt TSB auf die Siegerstraße

TSB Flensburg setzt sich im Derby gegen Nordmark Satrup durch

veröffentlicht am

Der TSB Flensburg surft weiter auf der Erfolgswelle. Auch in dem mit Spannung erwarteten Derby gegen den TSV Nordmark Satrup holte der Tabellenführer einen klaren 4:0 (1:0) Sieg.

Flensburg – Sie hatten nichts zu verlieren, doch etwas mehr dürften sie sich erhofft haben. Beim TSB Flensburg verlor der TSV Nordmark Satrup am Ende klar mit 0:4, das Spiel war aber deutlich enger, als es das Endergebnis aussagt.

So waren die ersten 45 Minuten hart umkämpft. Der TSB agierte mit langen Bällen, die Gäste verteidigen aber stark und spielten auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer. Zwei effektive Torchancen hatte allerdings nur der TSB. Die dritte konnte Mert Sadik Kurt frei vor Torwart Ingmar Struck nach Konter in der 24. Minute nutzen. 

Ärger über fragwürdigen Elfmeter

Mit dieser knappen Führung für die Gastgeber aus Flensburg ging es zum Pausentee. Noch war alles drin für die Gästemannschaft von Trainer Bernd Hansen. Hoch motiviert gab es aber direkt einen Tiefschlag für die Satruper, die nach zwei Minuten einen fragwürdigen Elfmeter gegen sich gepfiffen bekamen, als sich Nicholas Holtze am 16er leicht zu Fall bringen ließ. Nach körperbetonter erster Hälfe überraschte die Entscheidung selbst den TSB und Nicholas Holtze. Den fälligen Strafstoß verwandelte Holtze dann selbst. 

Zwar blieb der TSV Nordmark Satrup im Spiel, aber nach zwei leichten Fehlern innerhalb kürzester Zeit, war das Spiel dann entschieden. Zunächst traf Paul Fröhlich in der 71. Minute nach gekonterten Eckball, ehe Holtze keine 60 Sekunden später zu seinem zweiten Treffer kam. So endete das Spiel 4:0 für den TSB Flensburg.

“Am Ende gewinnt immer der TSB”

“Gegen Satrup tun wir uns immer schwer”, sagte TSB-Trainer Gramoz Kurtaj nach dem Spiel. “Sie stehen diszipliniert und kompakt, aber am Ende gewinnt immer der TSB.” 
Und so soll es auch ungeschlagen in die Winterpause gehen. “Es gibt halt keine Anhaltspunkte warum das nicht so sein sollte”, meint Kurtaj. “Wir sind vorne und hinten sehr stabil. Nach der Hallenmastersqualifikation und dem Einzug ins Kreispokalfinale sind die Jungs weiterhin hungrig auf mehr und top motiviert. Das ist sehr schön mit anzusehen.” (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

TSV Nordmark Satrup ist der „Meister der Meister“

Klassenerhalt, Flens-Cup-Sieger und qualifiziert für den Landespokal. Besser hätte sich Sönke Müller seinen Abschied vom TSV Nordmark Satrup nicht vorstellen können.

Christoph Ottsen schießt den TSV Nordmark Satrup per Doppelpack zum Sieg in Lübeck

Jetzt ist es auch rechnerisch durch: Beim FC Dornbreite Lübeck sicherte sich der TSV Nordmark Satrup in Unterzahl die Punkte 35, 36 und 37 und spielt somit auch in der Saison 2024/25 Oberliga-Fußball im Knud-Redlefsen-Stadion. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.

TSV Nordmark Satrup schickt den SC Weiche Flensburg 08 II in die Landesliga

Der TSV Nordmark Satrup schickt mit einem 4:1 Erfolg den SC Weiche Flensburg 08 II in die Landesliga und sammelt gleichzeitig wichtige Punkte. Beim TSB Flensburg scheint die Luft raus zu sein.