Mo, 4. Juli, 2022

An der Seite von Marco Jannsen

Aller guten Dinge sind drei: Lars Meyer wieder Trainer bei IF Stjernen

Lars Meyer ist zurück bei seinem Herzensverein: Nach 22 Jahren wird er zum dritten Mal Chef-Trainer bei IF Stjernen Flensborg, gleichberechtigt an der Seite von Marco Jannsen.  

Flensburg – Im Oktober 2019 verabschiedete sich Lars Meyer als Trainer von IF Stjernen Flensborg. Um die 30% der Mannschaft glaubten damals nicht mehr, dass  Thomas Knuth (jetzt FC Wiesharde) und er die richtigen für diesen Job wären. Stattdessen fing er im Februar 2020 als einer von zwei Co-Trainern von Bernd Hansen beim TSV Nordmark Satrup an. Durch seine außerordentlich guten Kontakte, brachte Meyer in seiner Zeit beim aktuellen Vizemeister der Landesliga Schleswig einige Talente nach Angeln. “Ich muss nicht immer an vorderer Stelle stehen”, sagte Lars Meyer damals. Doch nun kribbelt es wieder, selbst für Entscheidungen verantwortlich zu sein. Nach den kurzen Amtszeiten von Malte Köster (beruflich) und Thomas Ziegenberg (Familie), soll es Meyer wieder richten und zusammen mit Marco Jannsen IF Stjernen zurück in die Erfolgsspur führen. Ansätze waren im vergangene Jahr bereits da, als die Mannschaft eine Serie von acht Spielen ohne Niederlage hinlegte. Die große Enttäuschung folgte in diesem Jahr nach der Winterpause. Nur vier Punkte konnte der Landesligist holen und musste bis zum vorletzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern. 

“Wir verfolgen die gleiche Philosophie” 

Trainer Marco Jannsen, der Anfang des Jahres zum Chef-Coach aufstieg, glaubt an eine gute Lösung für die Nachfolge von Thomas Ziegenberg: “Ulf Graef hat die Gespräche in die Wege geleitet. Lars war gleich angetan und hatte Bock drauf, dass zusammen mit mir zu machen.” Meyer, dem auch andere Angebote vorlagen, entschied sich am Ende dann relativ schnell für die Rückkehr. “Grundsätzlich verfolgen wir die gleiche Fußball-Philosophie”, sagt Jannsen, also sich “nicht hinten reinstellen und abwarten, was der Gegner macht.” 

Grünes Licht für Meyer

Bevor die Gespräche aufgenommen wurden, zog das Team um Marco Jannsen den Mannschaftsrat heran, der sofort grünes Licht für die Rückkehr gab, berichtet der scheidende Ligamanager Ulf Graef. “Ich freue mich sehr über die Rückkehr von Meyer! Ich denke, es gibt einfach keinen, der mehr grün und weiß ist als er”, freut sich auch Keeper Rico Nommensen auf den Rückkehrer. 
 “Ich denke, dass es was Gutes zusammen mit Lars werden kann”, ist Marco Jannsen überzeugt, gleichzeitig bedauert er auch das vorzeitige Ende seiner Zusammenarbeit mit Thomas Ziegenberg, mit dem er auch gerne zusammen weitergemacht hätte. “Für den Verein Stjernen ist die Lösung mit Lars der Idealfall, dass er zu uns zurückkehrt und wir dadurch neue Ideen und andere Impulse bekommen. Ich freue mich auf ein geiles Jahr.” 

Vor über 20 Jahren erstmals bei Stjernen

Bereits vor über 20 Jahren, im Januar 2000 startete die enge Beziehung zwischen Lars Meyer und IF Stjernen Flensborg. Damals fing Meyer als Co-Trainer von Rolf Rubin an, ehe er ab Sommer zum Chef-Trainer wurde. Mit ihm als Coach feierte der SdU-Vertreter auch die größten Erfolge: den Aufstieg in die Landesliga Schleswig und den Gewinn des Kreispokals in der gleichen Spielzeit. (msc)





Anzeige

AKTUELL