Hier findet ihr alle Beiträge direkt aus der TNS SPORTS Redaktion.

Herzschmerz-Rücktritte: Gehen bei den Nordfrauen die Lichter aus?

Wenn am 16. Mai für Shorty Linde der letzte Vorhang als Chef-Trainer der TSV Nord Harrislee "Nordfrauen" fällt, dann könnte in der Holmberghalle das Licht ganz ausgehen, denn jetzt steht fest: Nach Shorty Linde wird auch der Rest des Kompetenzteam zurücktreten. 

Siegesserie gerissen: Füchse Berlin schlagen die Nordfrauen

Die Füchse Berlin haben die Siegesserie vom TSV Nord Harrislee beendet. Zuhause verlor das Team von Shorty Linde mit 17:28 (9:11).

“Ich werde auch nächstes Jahr noch hier spielen” – Timo Carstensen im “nospa Spieltags Talk”

Nach vielen Jahren bei Flensburg 08 und drei Jahren beim ETSV Weiche Flensburg in der Regionalliga wechselte Timo Carstensen 2016 zum TSB Flensburg. Zuletzt sorgte er beim Hallenmasters in Kiel für Schlagzeilen. Wie er das Event erlebte, welche Ziele er in dieser Saison noch mit dem TSB hat und wo er in der nächsten Saison spielen wird, verrät er uns im "nospa Spieltags Talk".

Nach Sieg über den SVE Hamburg: PSV Floorballer mit Anschluss an die Tabellenspitze

Die Spieltagsvorschau zum Match gegen den SVE Hamburg auf der Website der PSV-Floorballer versprach ein verheißungsvolles Spiel mit wegweisendem Ausgang. Zu viel wurde im Vorwege nicht versprochen, doch einiges kam anders: Nicht alle Fehler der Partie gegen Bordesholm waren analysiert, die Lizenzprobleme bei Mario Bumann hielten insbesondere zu dessen Leidwesen an und die Abwehr der Flensburger war alles andere als ein Bollwerk. In einer, über weite Strecken, ausgeglichenen Partie setzte sich der PSV Flensburg am Ende aber mit der eigenen Treffsicherheit durch.

Gegner zurück ins Spiel gebracht: Nordfrauen zittern sich bei Werder Bremen zum Auswärtssieg

"In jetzt vier Spielen haben wir noch nie Punkte gegen Werder liegen lassen, das ist natürlich schön. Aber wir haben uns nicht mit Ruhm bekleckert", zog Trainer Shorty Linde nach dem Rückspiel gegen den SV Werder Bremen ein ehrliches Fazit. 

Den Ausrutscher vergessen gemacht: DHK Flensborg souverän beim TV Fischbek

Mit 16 Toren Unterschied spielte sich der DHK Flensborg aus der kleinen Krise der Vorwoche, gewann beim TV Fischbek, dem Tabellenschlusslicht in Hamburg, souverän mit 36:20 (16:11).
TNS Sports auf WhatsApp abonnieren